Eislöwen vs. Towerstars & Löwen

Dresden. Die Dresdner Eislöwen bekommen es am Freitag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, mit dem nächsten Topgegner in der DEL2 zu tun. Die Ravensburg Towerstars werden in der EnergieVerbund Arena zu Gast sein. SpradeTV überträgt LIVE. Die Mannschaft von Coach Peter Russell ist aktuell Tabellenvierter, hat bei einem Spiel weniger drei Punkte hinter den drittplatzierten Eislöwen. Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir haben fünf Spiele in den nächsten neun Tagen, davon dreimal auswärts. Ravensburg am Freitag ist mit Sicherheit eines der Topteams der Liga. Da genügt der Blick auf den Kader. Sie hatten nach der Länderspielpause ein paar Probleme, sich aber jetzt wieder gefangen. Aber wir spielen zu Hause, wobei das ohne unsere Fans leider gar nicht den großen Unterschied macht. Wir wollen unseren Job machen und natürlich gewinnen.“ Die Eislöwen werden gegen Ravensburg erstmals in den neuen Weihnachtstrikots auflaufen. Die Jerseys sind schlicht gehalten im Stil eines Weihnachtspullovers, komplett in blau und weiß. Der Dank geht an die Sponsoren und Partner der Eislöwen, die ihre Zustimmung zum Design gegeben haben. Janick Schwendener, Torhüter Dresdner Eislöwen: „Mir gefällt das Weihnachtstrikot sehr gut, besser sogar als unsere Hauptrunden-Trikots. Ich freue mich, es tragen zu können. Ich mag diese dezenten Trikots ja ohnehin sehr.“ Am Sonntag, 5. Dezember, geht es für die Dresdner Eislöwen zum Auswärtsspiel nach Bad Tölz. (pm/Dresdner Eislöwen)Die Dresdner Eislöwen bekommen es am Freitag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, mit dem nächsten Topgegner in der DEL2 zu tun. Die Ravensburg Towerstars werden in der EnergieVerbund…

weiterlesen

Kultureinrichtungen bis 9. Januar dicht

Dresden. ++ Update ++ 2. Dezember, 15.16 Uhr ++ Neben den Staatstheatern des Freistaats (u.a. Semperoper, Staatsschauspiel) bleiben nun auch die kommunalen Kultureinrichtungen (Dresdner Philharmonie, Staatsoperetten, tjg.theater junge generation, Europäisches Zentrum der Künste Hellerau, Dresdner Musikfestspiele sowie Societaetstheater) bis einschließlich 9. Januar geschlossen. "Für den Bereich Museen ist der Freistaat aufgefordert, im Vergleich mit Baumärkten, Einzelhandel und Bibliotheken die Verhältnismäßigkeit der Schließung kritisch zu hinterfragen. Museen können mit einer 3G-Strategie und Beschränkungen der Besucherkapazität wie im Einzelhandel die Ansammlung von Menschenmengen vermeiden und trotzdem kulturelle Erlebnisse ermöglichen", so Dresdens Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch. Erstmeldung Semperoper und Staatsschauspiel Dresden nehmen ihren Spielbetrieb frühestens ab 10. Januar wieder auf, sollte sich die pandemische Lage bis dahin verbessert haben. Die Entscheidung hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus in Abstimmung mit den Sächsischen Staatstheater beschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung der Semperoper. Der Spielbetrieb ist demnach bis einschließlich Sonntag, 9. Januar 2022, eingestellt. Diese Maßnahme betrifft alle Spielstätten von Semperoper und Staatsschauspiel Dresden. Mit ihrer Entscheidung reagieren die Verantwortlichen der beiden Häuser und deren Träger auf die weiterhin alarmierende pandemische Lage in Sachsen und im Hinblick auf die umfangreichen Planungsprozesse der Bühnenbetriebe. Bereits gekaufte Karten für die entfallenden Veranstaltungen werden durch den jeweiligen Besucherservice erstattet. Dafür kann für die Karten der Semperoper vorzugsweise das Ticketrückgabeformular genutzt werden. Weitere Informationen zur Ticketrückgabe unter semperoper.de/ticketrueckgabe beziehungsweise staatsschauspiel-dresden.de/karten.++ Update ++ 2. Dezember, 15.16 Uhr ++ Neben den Staatstheatern des Freistaats (u.a. Semperoper, Staatsschauspiel) bleiben nun auch die kommunalen Kultureinrichtungen (Dresdner Philharmonie, Staatsoperetten, tjg.theater junge generation,…

weiterlesen