Carola Pönisch

Keine Eisshow, keine Dinnershow

Am 24. November hätte Holiday on Ice in der Dresdner Messe Premiere gefeiert, am 26. November wären in den Ostra-Studion die Dinnershows "Wunderlandklinik“ und „Der Schöne und das Biest“ gestartet. Stattdessen: Absage. Auch die verkaufsoffenen Sonntage im Advent (5. und 19. Dezember) sind gestrichen.
Bilder
Einfach nur noch zum Heulen, meint auch Rainer König (hier in seiner Rolle in der "Wunderlandklinik"). Foto: M. Schmidt

Einfach nur noch zum Heulen, meint auch Rainer König (hier in seiner Rolle in der "Wunderlandklinik"). Foto: M. Schmidt

Die Veranstalter der Eisshow "Holiday on Ice" haben noch eine Spur von Optimismus: Die Termine in Dresden - geplant waren zehn Shows vom 24. bis 28. November in der Messe Dresden - fallen zwar aus, aber insgesamt sei die Deutschlandtournee nur unterbrochen und am 2. Dezember gehe es in Rostock weiter. "Die Shows werden wir im kommenden Jahr nachholen – Tickets behalten ihre Gültigkeit. Die neuen Termine  werden wir den Kunden mitteilen", sagt Nadine Matzat von der HOI Productions Germany GmbH. Dinnershows finden nicht statt Erst im September hatte Inhaber Mirco Meinel die aufwändige Jubiläumsproduktion „Mafia Mia“ auf 2022 verschoben und als Plan B die Shows „Die Wunderlandklinik“ und „Der Schöne und das Biest“ in den „Ostra-Studios“ vorgestellt. Die Spielstätte wurde extra mit einer modernen Lüftungs- und Raumdesinfektionsanlage ausgestattet. Doch auch hier finden keine Vorstellungen statt. „Dass wir nun doch nicht spielen können, das bedeutet für mein Team, für Künstler, Techniker, Partner und Lieferanten erneut Stillstand und Frustration“, so Mirco Meinel. „Das ist wie ein mehrfaches „Déjà-vu“, denn auch die Schlössernacht haben wir schon zweimal verschoben. Es tut mir unendlich leid für alle Beteiligten, die sich so motiviert und flexibel engagiert haben. Und für die vielen Gäste, die schon Karten gekauft hatten und für die eine Dinnershow in der Vorweihnachtszeit einfach dazu gehört.“ Bereits bezahlte Tickets werden in Wertgutscheine umgewandelt und den Gästen zugeschickt. Reservierungen ohne Zahlungseingang werden automatisch storniert. BeiFragen: 0351/4219999.Absage verkaufsoffene Sonntage Auch die verkaufsoffenen Sonntage - geplant waren der 5. und 19. Dezember - entfallen. Grund dafür: Es gibt keinen Anlass mehr dafür. Gemeint ist: Weil die Weihnachtsmärkte ausfallen, fehlt der Grund für offene Läden am Sonntag.