Carola Pönisch

Auch SemperOpernball ist jetzt abgesagt

"Keine rauschende Ballnacht am 28. Januar 2022", entschied der SOB-Vorstand jetzt. Trotzdem denkt man schon an den nächsten Ball 2023.
Bilder
Kein Feuerwerk zu Silvester, kein SemperOpernball Ende Januar 2022   Foto: Archiv/Dittrich

Kein Feuerwerk zu Silvester, kein SemperOpernball Ende Januar 2022 Foto: Archiv/Dittrich

    Der Dresdner SemperOpernball am 28. Januar 2022 findet nicht statt. Das gab der SemperOpernball-Vorstand heute bekannt.. „Aufgrund der starken coronabedingten Entwicklung wäre es ein falsches Signal, einen Ball mit rund 2.500 Gästen in der Dresdner Semperoper durchzuführen“, so Hans-Joachim Frey, künstlerischer Leiter des SemperOpernballs.  "Noch nie so zeitig startklar" Dass der Ball nicht stattfinden kann, trifft die Organisatoren in diesem Jahr besonders: Noch nie waren sie so früh mit allem fertig, wie in diesem Jahr. Die Zusammenarbeit mit der Semperoper und Intendant Peter Theiler war hervorragend. Mit Staatskapelle, Staatsopernchor, Semperoper Ballett und erstmals sogar mit dem Jungen Ensemble hätte die Oper den Ball maßgeblich geprägt. Die Moderatorin Nazan Eckes sollte an der Seite von Roland Kaiser durch den Abend führen. Der peruanische Star-Tenor Juan Diego Flórez wäre aufgetreten und Giovanni Zarrella sollte als Mitternachts-Act für Stimmung sorgen. Die wundervollen neuen Debütantinnenkleider tragen die Handschrift von Uwe Herrmann, der zum Ball zurückgekehrt ist. Auch die Debütanten waren schon mit ihrer Schirmherrin Annett Hofmann, Gattin von Ministerpräsident Michael Kretschmer, gemeinsam ausgewählt. Auch die Übertragung des Balls im MDR war wieder gesichert und es hätte auch den großen Openairball auf dem Theaterplatz gegeben. Preisträger stehen fest, bleiben aber geheim Das neue Kuratorium unter Leitung von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler hatte auch bereits die Preisträger bereits benannt. Bekannt gegeben werden sie erst später. Auf jeden Fall wartet auf sie schon die neue Preis-Skulptur aus Meißner Porzellan. Sie trägt den Namen „Choros“ und wird in der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meißen hergestellt. Insgesamt drei Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Sport und Wirtschaft werden künftig auf dem SemperOpernball ausgezeichnet. Zudem gab es schon die Zusage eines internationalen Staatsgastes in Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei Neuer Termin steht fest Der nächste SemperOpernball ist bereits terminisiert und soll am 3.3.2023 stattfinden.