ts/ck

Neue Mannschaft ist wettbewerbsfähig

Dresden. Das Interview der Woche mit dem Präsidenten der SG Dynamo Dresden, Holger Scholze

Bilder
Holger Scholze, Präsident der SGD

Holger Scholze, Präsident der SGD

Foto: Schmidt

Ganz in Gelb gegen Stuttgart – diesem Aufruf schloss sich auch Dynamo-Präsident Holger Scholze an. Die Pokal-Sensation des Dritt- gegen den Erstligisten blieb aus. Enttäuscht nach der 0:1-Niederlage?

Es war ein echter Pokal-Fight! Die Jungs haben alles gegeben bis zur letzten Sekunde, aber es hat leider nicht ganz gereicht.

 

Aber ein Klassenunterschied war über weite Strecken der Partie nicht zu sehen...

Auf gar keinen Fall, aber in den entscheidenden Momenten waren die Stuttgarter als Bundesligist eben tatsächlich einen Tick abgezockter.

 

Die Schwaben hatten noch zwei Lattenschüsse, als unverdient kann man den Sieg also nicht bezeichnen.

Natürlich nicht, wir gratulieren dem VfB deshalb aufrichtig zu dem Erfolg. Dennoch: Uns hätte ein Sieg in der aktuellen Situation mit den vielen Niederlagen in den vergangenen Monaten umso mehr gutgetan.

 

3:4 gegen 1860, 0:1 gegen Stuttgart – kann man auf den spielerischen Leistungen dennoch aufbauen?

Ich bin als Präsident nicht dafür da, das Sportliche zu analysieren, aber klar, wir haben uns mit dieser neuen Mannschaft wettbewerbsfähig präsentiert. Hoffnungsvoll und optimistisch sind wir immer und derzeit auch zurecht. Ich bin überzeugt davon, dass wir eine gute Saison hinlegen werden.

 

Beeindruckend, wie die Fans trotz der mittlerweile 21 Pflichtspiel-Niederlagen in Folge hinter der Mannschaft stehen. Überrascht Sie das?

Nein, ich kenne unsere Fans und ihr Gespür für die Situation. Die Stimmung war grandios. Auch die Anhänger merken, dass sich da etwas entwickelt auf dem Platz. All diejenigen, die es diesmal nicht ins Stadion geschafft – denn es waren einige Plätze leer – und somit ein rassiges Spiel verpasst haben, sind hoffentlich beim nächsten Mal wieder dabei und lassen den Hexenkessel in Flammen aufgehen – das meine ich natürlich im positiven und übertragenen Sinn.

 

Weitere Interview der Woche

Dennis Borkowski, Stürmer der SG Dynamo Dresden

Tim Knipping, Kapitän der SG Dynamo Dresden

HC-Elbflorenz-Trainer Rico Göde

Ex-Dynamo Matthias »Atze« Döschner

Rennvereins-Präsident Michael Becker

Rekord-Eislöwen Steven Rupprich

Dynamo-Trainer Markus Anfang

DSC-Hindernis-Meister Karl Bebendorf

Ulz Däuber, Cheftrainer der Monarchs

Basketball-Aufstiegstrainer Fabian Strauß