et

Pfand-Bon-Geld für "Die Lausitz hilft!"

Viele Kunden des Edeka-Marktes Pioch in der Cottbuser Spreegalerie haben auch im vergangenen Jahr ihre Pfand-Bons nicht selbst eingelöst, sondern in den Spendenkasten neben dem Pfandautomaten eingeworfen. Dabei sind insgesamt 1555 Euro zusammengekommen, die am 4. Februar 2016 von Annegret Pioch, Marktleiterin des Edeka-Marktes, an Manja Bieder, Koordinatorin des Ambulanten Kinderhospizdienstes, überreicht wurden.
Bilder

Die bisher größte Summe aus den Pfandspenden fließt in den Spielplatzbau der WochenKurier-Aktion „Die Lausitz hilft!“ und kommt der Kinderhospizarbeit zugute. Obendrauf gab es für die betroffenen Kinder noch einen liebevoll mit Teddybären und Naschereien gepackten Präsentkorb. Das beispielhafte Engagement von Annegret Pioch und den Kunden für den ambulanten Kinderhospizdienst der Johanniter besteht nun schon seit vielen Jahren. Eine Klasse Aktion und Leistung wofür sich die Johanniter vielmals bedanken. Sie möchten auch spenden?
Spenden für den ambulanten Kinderhospizdienst Südbrandenburg nimmt der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. entgegen. Hier die Kontodaten für Ihre Spende: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Bank für Kirche und Diakonie Kennwort/ Verwendungszweck: „Die Lausitz hilft!“ IBAN: DE96350601901084651016 BIC: GENODED1DKD