et

„Die Lausitz hilft!“ kranken Kindern...

In diesem Jahr feiert der WochenKurier seinen 25. Geburtstag. Seit seiner Gründung unterstützt WochenKurier zahlreiche soziale Projekte und pflegt diverse Patenschaften mit Sportvereinen und Kindereinrichtungen aus dem gesamten Verbreitungsgebiet des WochenKuriers. Das soll auch in den nächsten Jahren und speziell in diesem Jahr - im silbernen Jubiläumsjahr - so bleiben. Daher ist es wohl kaum verwunderlich, dass WochenKurier auf eine große Geburtstagsfeier verzichtet und lieber anderen eine Freude macht - am 27. Mai 2015 fiel so der Startschuss für die Zweitauflage der Aktion „Die Lausitz hilft!“, diesmal zugunsten des ambulanten Kinderhospizdienstes Südbrandenburg.
Bilder

Bereits im vergangenen Jahr stellte sich WochenKurier und BB-Radio erstmals einer Aufgabe, die allen Beteiligten weit mehr als den alltäglichen Job abverlangte. Mit der Aktion „Die Lausitz hilft!“ wurde eine bis dato einmalige Unterstützung zugunsten der Kinderkrebs-Station im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum initiiert. Speziell die begleitenden Therapieangebote, neben der sowieso schon kostenintensiven Krebstherapie, konnten weder kostentechnisch noch dauerhaft durch den Förderverein der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum gedeckelt werden. Und so stand vor allem die Clown-Sprechstunde  buchstäblich auf der Kippe. Durch die Hilfsaktion „Die Lausitz hilft!“ sind seit dem ersten Aufruf über 80.000 Euro auf dem Konto des Fördervereins eingegangen. Ein wahnsinns Erfolg, den wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, zu verdanken haben! Aktuell, im Jubiläumsjahr, gingen die Akteure noch einen Schritt weiter und widmen sich dem sensiblen Thema des ambulanten Kinderhospizdienstes. Wie bereits bekannt, soll mit Hilfe der Aktion „Die Lausitz hilft!“ der Bau einer behindertengerechten Spielplatzanlage auf dem Außengelände der Johanniter in Cottbus ermöglicht werden. Bis dato sind es rund 20.000 Euro, die auf dem Konto der Johanniter für den Bau eingegangen sind. Die Rollstuhlschaukel, die bereits realisiert werden konnte, wird zunehmend von den Kindern in Beschlag genommen... Sie möchten spenden? Das Spendenkonto: Verein: Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Spendenkonto: Bank für Kirche und Diakonie Kennwort/ Verwendungszweck: „Die Lausitz hilft!“ IBAN: DE 963 506 019 010 846 510 16 BIC: GE NO DE D1 DK D