et

„Die Lausitz hilft!“ auf der Zielgeraden

Die Zweitauflage der Hilfsaktion „Die Lausitz hilft!“ geht in die heiße Phase! Ziel ist es, einen behindertengerechten Spielplatz für schwerstkranke Kinder des ambulanten Johanniter-Kinderhospizdienstes Cottbus zu bauen. Dafür haben WochenKurier, BB Radio und Sie, liebe Leserinnen und Leser, in den vergangenen Monaten mit angepackt. 45.000 Euro werden für den Bau insgesamt benötigt - der Löwenanteil ist gemacht, 5.000 Euro fehlen noch!
Bilder

„Die Aktion hat Kreise gezogen“, so Andreas Berger-Winkler, Vorstandsassistent der Johanniter. Einen Anteil daran haben zwei Calauer Fußballvereine. Stolze 1.000 Euro haben sie durch ein Benefizfußballspiel für „Die Lausitz hilft!“ erkickt. Freude auf der einen Seite – Tragik auf der anderen…   Zehn Jahre ist es her, dass der damals 18-jährige Lothar Mann während eines Fußballspiels ohne Einwirkung eines Gegners auf dem Fußballplatz zusammengebrochen ist und  einem Herzversagen erlag. Im Gedenken an ihn wurde vor fünf Jahren ein Benefizspiel organisiert. „Mit dem Erlös von 750 Euro wollten wir das Sana-Herzzentrum bei der  Aufklärung zu ersten Hilfemaßnahmen bei einem plötzlichen Herzstillstand finanziell unterstützen“, so Denis Junkert, Vorstandmitglied und Spieler in der Altliga des 1.SV Lok Calau e.V.. Ende 2015, am 30. Oktober, jährte sich das tragische Ereignis auf dem Fußballplatz zum 10. Mal und so trafen sich die (erweiterten) Mannschaften Lok A-Junioren 2005 & Friends sowie SV A-Junioren 2005 & Friends von einst  zum erneuten Duell, welches mit 3:2 für den Lok Calau endete. Eine Partie mit gutem Niveau, bei dem das Siegen nicht im Vordergrund stand, sondern vielmehr das Gedenken und der soziale Aspekt. Zweiteres kam der Aktion „Die Lausitz hilft!“ zugute. Mit den 1.000 Euro und zahlreichen weiteren Spenden kann im Frühjahr das Hilfsprojekt vollendet werden. Die behindertengerechten Spielgeräte Wippe und Karussell werden dieser Tage bestellt und sollen zum internen Johanniter-Kinderfest im Mai/ Juni die Kids begeistern. WochenKurier wird darüber berichten. Sie möchten auch spenden?
Spenden für den ambulanten Kinderhospizdienst Südbrandenburg nimmt der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. entgegen. Hier die Kontodaten für Ihre Spende: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Bank für Kirche und Diakonie Kennwort/ Verwendungszweck: „Die Lausitz hilft!“ IBAN: DE96350601901084651016 BIC: GENODED1DKD