tok

Nieskys Mini-Impfzentrum öffnet bald

Bilder
Symbolfoto: Pixabay

Symbolfoto: Pixabay

In Görlitz, Löbau, Zittau und Weißwasser gibt es sie bereits, die Mini-Impfzentren, die immer zu festen Zeiten besetzt sind. Ende Januar soll auch in Niesky eins eröffnet werden. Im Nieskyer Bürgerhaus wird in der Woche vom 24. bis 29. Januar sowie vom 21. bis 26. Februar ein Mini-Impfzentrum eingerichtet. Geöffnet ist es, genau wie seine Pendants in den anderen Städten, montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr. Da es aktuell viele freie Termine gibt, ist es derzeit auch möglich, ohne Anmeldung zum Impfen zu kommen. Wer sich über das sächsische Impfportal https://sachsen.impfterminvergabe.de/ anmeldet, hat aber Vorrang, ohne Anmeldung kann es daher zu Wartezeiten kommen. Die Anmeldung für Niesky wird voraussichtlich am 10. Januar freigeschaltet, teilt die Kreisverwaltung mit.

Zusätzlich finden mit Unterstützung von zwei mobilen Teams weitere kommunale Impftermine in den Städten und Gemeinden des Kreises statt. Weitere Sonderimpfaktionen am Sächsischen Krankenhaus Großschweidnitz und in der Linden-Apotheke in Görlitz sind für den 15. Januar geplant. Eine Übersicht ist unter http://impftermine.landkreis.gr/ zu finden. Kinderimpfungen für 5 bis 11-Jährige sind neben ausgewählten Kinderärzten auch weiterhin im Mini-Impfzentrum in Löbau möglich.

Im Dezember 2021 wurden über die vier festen Impfpunkte sowie über die zwei mobilen Teams rund 18.000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht. Seit Oktober 2021 wurden im Landkreis Görlitz 65.712 Boosterimpfungen durchgeführt.