db/asl

2-Takt-Tuning in Spremberg

Spremberg. Vom Kopf - in die Garage - an die Maschinen und dann ab auf die Piste. Christian Nevoigt ist ein 2-Takt begeisteter Spremberger. Sein Hobby sind Simson-Zweiradfahrzeuge.

Der Spremberger ist 36 Jahre alt und seit 30 Jahren mit dem Virus der 2-Takte infiziert. In seinen Adern fließt Benzin, könnte man denken. Damals war es Moto-Cross was, ihn mit seinem Großvater an die Rennstrecken zog. Parallel dazu natürlich auch die DTM in den 90er Jahren mit sämtlichen Rahmenprogrammen und anderen Rennserien. Mit 13 Jahren fing er an Simson zu fahren. Anfangs mit dem Simson SR50 seiner Schwester. Es dauerte nicht lange und dann gab ihm sein Opa seine Simson S50N vom Baujahr 1978. Mit diesem Moped fing alles an.

Christian hat es damals fürs Gelände und für den Feldweg nahe dem angrenzenden Wald umgebaut. Das Motortuning folgte. Das war, im Jahr 2003, relativ spät im Vergleich zur heutigen »Jugend« erinnert sich Christian Nevoigt heute.

Seine graue Simson S51 namens »Hilde« ist nur für Treffen und Veranstaltungen noch da, bei denen diese schon mehrere Pokale im Show and Shine Bereich gewonnen hat. Sprintrennen bzw. die 1/4 Meile zu fahren, war schon seit mehreren Jahren sein Ziel. Sein Simson Sprintmoped namens »Schmeech 1« mit 85 ccm hat er im Jahr 2016 angefangen zu bauen. 2017 nahm er an seinem 1.Rennen teil. Das Ziel war bei Beschleunigungsrennen (Dragrace), das ist die 402m (1/4 Meile), in der kürzesten Zeit zu absolvieren. Im Sommer 2018 fuhr er auf dem Lausitzring das erste Mal die 1/4 Meile gegen sehr leistungsstarke Autos und Motorräder. Auch 2019 war Christian auf dem Lausitzring am Start und konnte bei 33°C seine persönliche Bestzeit fahren. Die 1/4 Meile fuhr er in 16,954 Sekunden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 121,978 Km/h.

Im Jahr 2019 ging der Motorsportfreund auch das erste Mal an den Start beim TTT Half Mile auf dem Dekra Testoval am Lausitzring. Die Distanz beträgt dort 804m (1/2 Meile). Bei dieser Veranstaltung ist das Ziel, die höchste Geschwindigkeit nach 804m zu erreichen. Im September 2021 knackte Christian mit seiner dafür umgebauten Simson S51 sein selbstgestecktes Ziel von 130 Km/h. Im dritten Lauf erreichte er eine Geschwindigkeit von 134,682 Km/h.

Der 2-Takt-Tuning- Experte sagt: »Wer mal an seiner Simson oder MZ verzweifelt, kann sich gern bei mir melden. Auf Anfrage nehme ich Einstell- und Abstimmaufträge aus der Umgebung an.« Simson-Freunde finden Christian auch auf Facebook und Instagram.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.