sst

Verdienstorden des Landes für Dieter Kestin

Anerkennung für seinen Einsatz für die Landwirtschaft

Elbe-Elster. Das Kreistagsmitglied Dieter Kestin von der Fraktion LUN/BVB/BfF/Hz wurde kürzlich für sein vielfältiges gesellschaftliches Engagement im Landkreis und darüber hinaus gewürdigt. Dem voraus ging aber eine der größten Auszeichnungen des Landes Brandenburg.

Vor wenigen Tagen wurde Dieter Krestin in Potsdam mit dem Verdienstorden des Landes Brandenburg geehrt. Die Liste seiner Verdienste ist dabei fast unerschöpflich.

Der Kreistag nahm im Beisein von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski die Auszeichnung zum Anlass, um Dieter Kestin für seine außerordentlichen Verdienste insbesondere für die Belange der Landwirtschaft in der Region Dank und Anerkennung auszusprechen.

In der Laudatio hieß es dazu: „Dieter Kestin ist ein echtes Schwergewicht der brandenburgischen Landwirtschaft. Er konnte als Gründer des Kreisbauernverbandes e. V. Elbe-Elster im Jahr 1991 und als dessen langjähriger Vorsitzender wichtige Impulse für die Landwirtschaft geben. Er initiierte Treffen mit benachbarten polnischen Landwirten, die bis heute stattfinden. In den landwirtschaftlichen Betrieben unterstützte Dieter Kestin maßgeblich die Betriebsleiternachfolge von Frauen und untermauerte dieses wichtige Anliegen mit der Errichtung des Landfrauenverbandes Herzberg.

Auch das Ausbildungsnetzwerk Elbe-Elster brachte er 2008 auf den Weg und setzte damit ein Signal für die berufliche Zukunft von Jugendlichen in der Landwirtschaft. Mit dem Prestewitzer Bauernmarkt gelang es ihm, einen wichtigen Anziehungspunkt mit Direktvermarktern und kulturellen Angeboten zu schaffen.
Zudem initiierte Dieter Kestin 2006 den gemeinnützigen Verein ‚Agrarvermarktung und ländliche Traditionen e.V.‘ Dieter Kestin ist darüber hinaus Herausgeber der Chronik ‚Landwirtschaft Elbe-Elster-Land‘, die die Entwicklung der Landwirtschaft im Landkreis von 1990 bis 2010 nachzeichnet. Kein Wunder, dass er gern als ein Stück lebende Landwirtschaftsgeschichte der Region‘ bezeichnet wird.“

Man merke ihm an, dass ihm die Chancen der Menschen in der Region am Herzen liegen und dass er deshalb dafür kämpfe, den Landkreis lebenswert zu erhalten und auch zukunftsfähig zu machen. „Die Auszeichnung mit dem Verdienstorden des Landes Brandenburg anerkennt all diese Leistungen“, betonte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski in seiner Ansprache.

• Zur Person

* Kreistagsmitglied Dieter Kestin ist am 4. Dezember 1940 geboren

* Wohnhaft: Falkenberg

* Lokalpolitisches Urgestein - Seit Beginn des Kreistages Elbe-Elster dabei, vorher bereits im Landkreis Herzberg aktiv

* Hat ein unerschütterlich großes Herz für die Landwirtschaft der Region:

*  Gründer des Kreisbauernverbandes, initiierte Treffen mit den benachbarten polnischen Landwirten, gründete das Ausbildungsnetzwerk Elbe-Elster, den Landfrauenverband Herzberg und den Prestewitzer Bauernmarkt

* Herausgeber der Landwirtschaftschronik des Landkreises Elbe-Elster

(Verena Farrar/pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Kreismeistertitel für Spielvereinigung Riesa

Riesa. Die Spielvereinigung Riesa erreichte durch eine starke kämpferische Mannschaftsleistung das erste Mal den Kreismeistertitel in der Kreis-Jugendliga (bis 18 Jahre) der Saison 2019/2020. Annika Groschopp (SC Riesa), Tom Pfütze (ESV Lok Riesa), Maximilian Land, Linus Günther (beide Aufbau Riesa) sowie Moritz Große (Kegelfreunde Zeithain) erzielten diesen Erfolg durch jahrelanges Training. Die Spielvereinigung Riesa gewann vor SV Motor Großenhain, SG Canitz, TSV Merschwitz und Lok Wülknitz. Die beste Turniereinzelleistung erzielte der Riesaer Tom Pfütze mit durchschnittlich 506 Holz bei 120 Wurf in 6 Spielen. Die Mannschaftsleiterin Ines Schweda äußerte sich überglücklich: „Das ist ein riesiger Erfolg für die Riesaer Mannschaft. Ich freue mich über jeden einzelnen Spieler. Alle haben durch fleißiges Training Jahr für Jahr ihre Leistungen stark verbessern können.“ Um diesen Erfolg weiterhin in Zukunft zu erreichen, sucht der ESV Lok Riesa e.V. zusätzlich interessierte Mädchen und Jungen im Alter von 10 Jahren aufwärts, sich im Kegeln einmal zu versuchen und eventuell auch gefallen an der Sportart zu finden. Bei Interesse bitte melden unter: 03525/514820. Kegeln ist eines der ältesten Sportarten, es hält die Sportler bis ins hohe Alter fit.Die Spielvereinigung Riesa erreichte durch eine starke kämpferische Mannschaftsleistung das erste Mal den Kreismeistertitel in der Kreis-Jugendliga (bis 18 Jahre) der Saison 2019/2020. Annika Groschopp (SC Riesa), Tom Pfütze (ESV Lok Riesa),…

weiterlesen