ts

Riesa: Naturbewusst und doch zentral

Die Hausgemeinschaft Goethestraße 2 in Riesa bewirbt sich für die WochenKurier-Aktion „Goldene Hausnummer“.
Bilder
Wildblumenwiese als grüne Oase an der Goethestraße 2 (Foto: Privat)

Wildblumenwiese als grüne Oase an der Goethestraße 2 (Foto: Privat)

Die Bewohner im Alter von 30 bis 80 Jahren leben in einem Sechs-Parteienhaus und sind immer für einander da. „Für uns ist Hilfsbereitschaft selbstverständlich“, erklärt Sebastian Racz, der die Bewerbungsmail an die Redaktion schickte. „Egal ob Zucker oder Mehl verborgen, Einkäufe hochtragen oder zusammen im gemeinschaftlichen gestalteten Hofgarten sitzen, ist bei uns selbstverständlich, ebenso wie gemeinsame Grillabende mit einer eigens dafür eingeführten Grillkasse“, ergänzt er im Namen aller Bewohner. Auch haben die Bewohner ihren Innenhof besonders schön gestaltet: Neben einem schönen Blumenbeet wurde ein Gemüsebeet angelegt. Als Ergebnis gibt es verschiedene leckere Marmeladen oder zum Grillen in einem köstlichen Salat. „Das größte Projekt dieses Jahres ist unsere neu angelegte Wildblumenwiese. Nachdem wir mitbekommen haben, dass immer weniger Bienen bei uns unterwegs sind, haben wir uns entschlossen einen Rückzugsort für unsere summenden Gartenbewohner zu schaffen. Es ist eine wahre Freude, wenn man die fleißigen Bienchen und andere Insekten beim munteren Arbeiten zuschauen kann“, so Racz. Schließlich sollen sich alle wohlfühlen.