Carola Pönisch

Vorsicht, Schlange

Also wir gelernten DDR-Bürger sind ja sehr disziplinierte Schlange-Steher. Wir stellen uns an ohne groß zu murren. In diesen Tagen kann das aber zu sonderbaren Begebenheiten führen. Was ich Ihnen jetzt schildere ist wirklich passiert - und zwar mir. Fall 1: Lange Schlange vor einem Netto-Markt. Alle stehen brav  und Abstand haltend an den aufgemalten blauen Linien. Vor mir 18 Leute, einer davon im Rollstuhl.  Ich stehe zwei Positionen hinter dem Rollifahrer und bemerke irgendwann: Der rollt nicht mit der Schlange mit. Kurz nachgefragt, er schaut und rollt schweigend zur Seite. Kurz darauf klärt sich's auf: Es war ein geparkter Gatte, der nur auf seine einkaufende Frau gewartet hatte. Fall 2: Derselbe Netto, eine halbe Woche später. Wieder eine sehr lange Schlange, so an die 25 Personen. Gerade will ich mich anstellen, da höre ich wie einer vor mir  fragt "Alle am Broiler?". Und siehe da: Es war die Schlange am mobilen Hähnchenwagen. Am Netto-Eingang standen nur fünf Leute an. Fast wie früher: Erst anstellen, dann fragen.

Ihre Carola Pönisch

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuzugang bei den Dresdner Eislöwen

Dresden. Die Verteidigung nimmt weiter Gestalt an: Die Dresdner Eislöwen haben mit Silvan Heiß einen jungen und motivierten Verteidiger verpflichtet, der den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen will. Heiß spielte in den letzten beiden Jahren beim SC Riessersee in der Oberliga. In 50 Spielen schoss der Abwehrspieler sieben Tore und bereitete 19 Treffer vor. Der 23-Jährige ist der Sohn vom ehemaligen Nationaltorhüter Joseph „Peppi“ Heiß, wurde in Köln geboren und durchlief die Nachwuchsmannschaften des SCR bis zur Jugend. Bevor Heiß nach Garmisch-Partenkirchen zurückkehrte, lief er für den EV Landshut in der Oberliga auf. Marco Stichnoth, Sportlicher Berater: „Silvan Heiß ist ein engagierter junger Spieler und besitzt sehr gute schlittschuhläufferische Qualitäten. Unter Toni Söderholm hat er in der Vergangenheit sehr viel gelernt. Wir freuen uns, dass Silvan in der neuen Saison das Eislöwen-Trikot tragen wird.“ Silvan Heiß: „Die Freude iön der neuen Saison für die Dresdner Eislöwen zu spielen ist sehr groß. Es ist eine neue Herausforderung, die ich dankend annehme. Für mich ist Dresden und die DEL2 ein wichtiger Schritt in meiner Karriere – darauf habe ich in den letzten Jahren hingearbeitet. Ich freue mich schon die Stadt kennenzulernen und in der neuen Saison vor den Eislöwen-Fans zu spielen.“ (pm/Dresdner Eislöwen)Die Verteidigung nimmt weiter Gestalt an: Die Dresdner Eislöwen haben mit Silvan Heiß einen jungen und motivierten Verteidiger verpflichtet, der den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen will. Heiß spielte in den letzten beiden Jahren beim SC…

weiterlesen