Bernd Witscherkowsky

Déjà-vu 2021

Bilder

Die Inventur der Verwandtschaft findet wieder via Skype statt, die Zunft der Taschendiebe stirbt mangels Weihnachtsgetümmel wohl endgültig aus und auf vielen Kirchenbänken sitzt allenfalls Väterchen Frost. Déjà-vu in der Pandemie? Nicht ganz, zumindest was die Weihnachtsgeschenke angeht. Neu unter dem Tannenbaum: Termingutscheine für Booster-Impfungen mit Corona-Kampstoff aus deutscher Produktion. Weniger schöne Zeiten brechen für die Hobbypyromanen unter uns an, die müssen nämlich auf Tischfeuerwerker umschulen. Allein verboten ist es ja nicht so richtig, Silvester seine Nase in Schwarzpulverqualm zu tauchen und dem erlösen Knall zu frönen. Wer noch über Reserven aus den Vorjahren verfügt, darf die getrost zünden - allerdings nicht überall. Allein den bösen Geistern des Jahres, den polnischen Markthändlern und unseren vierbeinigen Hausgenossen wird es recht sein, dass die heiße Saisonware in Deutschland wieder nicht verkauft werden darf. Einen schönen vierten Advent. Bernd Witscherkowsky