Thomas Schmidt/asl

Dresdner Torhüter im Blickpunkt

Schmidtis ZEITLUPE

Schmidtis Overtime. Die WochenKurier-Kolumne von Thomas Schmidt

Steps in see url . A series of steps, starting with developing a research question and working thesis, will lead you through writing a research paper. As you move through these steps and actually create the research paper, you may find that you can't move through all of them in chronological order, and that's o.k. In fact, you may change the order of the steps depending on the Torhüter und Linksaußen einer Fußball-Mannschaft galten immer – vorsichtig ausgedrückt – als besonders. Doch es ist ja nichts mehr wie früher. Linksaußen gibt es im klassischen Sinn in Zeiten der Doppelspitzen ohnehin nicht mehr. Und auch die Keeper sind heutzutage meistens ganz lieb anstatt ein bisschen verrückt.

Get instant biology Business Plan Microbrewery online from the professional dissertation writers of allassignmenthelp.com and get exciting discounts and cashback offers. 24/7 +1-817-968-5551 +1-817-968-5551 Am vergangenen Wochenende standen etliche Dresdner Torleute im Fokus – nicht nur im Fußball. Zum Beispiel David Miserotti-Böttcher. Der 19-Jährige hielt im Kasten der Eislöwen in Ravensburg fast jeden Puck, der auf ihn zukam und sicherte den ersten Dresdner Sieg nach vier Pleiten in Folge. Oder Max Mohs und Mario Huhnstock, die sich beim HC Elbflorenz ergänzen und als Konkurrenten voranbringen. Die Dresdner sind jetzt Fünfter in der 2. Handball-Bundesliga, wollen allerdings (noch) nicht an das Thema Aufstieg ran. Der steht bei Dynamo natürlich ganz oben auf der Agenda. Wie breit und stark der Kader der Schwarz-Gelben ist, zeigte sich in den letzten Wochen nicht nur in den Pflichtspielen, als Ausfälle problemlos kompensiert wurden. Beim 5:0-Test gegen Jena machte auch die zweite Reihe auf sich aufmerksam – inklusive Torhüter Patrick Wiegers. Der ist seit Jahren die Nummer zwei hinter diversen Stammkeepern, ist immer da, wenn er gebraucht wird und muckt wegen seines Reservisten-Daseins dennoch nie auf. Das ist auch irgendwie besonders.

Podcast

Im aktuellen Podcast »Schmidtis Overtime«: Eislöwen haken die Play-offs ab

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Inzidenz-Unterschreitung bringt Lockerungen für Landkreis

Elbe-Elster. Im Landkreis Elbe-Elster findet der Unterricht an den Schulen ab 17. Mai wieder im Wechsel von Distanz- und Präsenzuntericht (Wechselmodell) statt. Vom 14. Mai an gibt es Lockerungen für den Einzelhandel. Dort ist wieder „Click & Meet“ zulässig. Dafür ist eine Terminreservierung im jeweiligen Geschäft notwendig, Kontaktdaten müssen angegeben und ein negativer Corona-Test nachgewiesen werden. Grund für die Lockerungen ist das Absinken der Inzidenzwerte unter die 165er sowie die 150er Marke. Der Landkreis Elbe-Elster liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) den fünften Werktag in Folge unter dem Corona-Inzidenzwert von 165 sowie von 150, was laut Infektionsschutzgesetz öffentlich bekannt zu machen ist. Die anhaltende Unterschreitung zieht eine Lockerung der sogenannten „Bundesnotbremse“ nach sich. Damit ist die für die Durchführung von Präsenzunterricht an Schulen und den Betrieb von Kindertagesstätten maßgebliche Sieben-Tages-Inzidenz von 165 am 10. Mai 2021 und die für die Öffnung von Ladengeschäften maßgebliche Sieben-Tages-Inzidenz von 150 am 11. Mai 2021 an jeweils fünf aufeinander folgenden Werktagen unterschritten worden. Stand heute (11. Mai 2021) verzeichnet das RKI für den Landkreis Elbe-Elster eine Sieben-Tage-Inzidenz von 139,45. Seit 5. Mai 2021 liegt der Wert stabil unter 165, seit 6. Mai 2021 unter 150. Im Landkreis Elbe-Elster findet der Unterricht an den Schulen ab 17. Mai wieder im Wechsel von Distanz- und Präsenzuntericht (Wechselmodell) statt. Vom 14. Mai an gibt es Lockerungen für den Einzelhandel. Dort ist wieder „Click & Meet“ zulässig.…

weiterlesen