Team Azubi&Studi

Was macht eigentlich eine Volontärin?

That explains why many PhD students are always looking for look at this site UK. When your thesis is handled by reputable PhD thesis writers like Projectsdeal, you are guaranteed of great success in your doctoral course. We have top-rated writers with doctoral degrees in different fields. As such, we can write any PhD thesis professionally and to the full satisfaction of a student. A Was machen eigentlich?. Ein Volontariat ist eine Grundausbildung im Bereich der journalistischen Berufe und dauert in der Regel zwischen 12 und 24 Monaten. Diese Ausbildungsform gilt als Türöffner in die Berufswelt und ist auf das Sammeln praktischer Erfahrungen ausgelegt. Wir haben unsere Volontärin Maria-Louise Hartmann (23) zu ihren Erfahrungen befragt:

Assign A Contract - work with our scholars to receive the quality coursework following the requirements Benefit from our cheap custom research Wie bist du zu deinem Volontariat gekommen?
Ich habe während meines Studiums ein Praktikum beim WochenKurier gemacht und bin anscheinend im Gedächtnis hängen geblieben, sodass ich auf meine Initiativbewerbung hin, die Möglichkeit geboten bekommen habe, mein Volo im Onlinebereich in meiner Heimat zu machen.

Continue Reading - Let us help with your essay or dissertation. Let the professionals do your essays for you. get the needed review here Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?
Im Moment arbeite ich vor allem an unserem AzubiStudi’Xtra Projekt mit. Dahinter steckt vorranging das Erarbeiten von redaktionellen Beiträgen, also Themenfindung, Recherche, Interviews, Texten und auch Redigieren. Aber auch das Vorplanen und Einpflegen unseres Contents steht auf meiner To-Do-Liste. Natürlich bin ich auch auf verschiedenen Außenterminen unterwegs und schreibe Texte zu Themen aus dem Lokalgeschehen.   
Ansonsten unterstütze ich als Volontärin der Online- und Deskredaktion auch noch die Reporter im Außendienst, indem ich unsere Homepage und Social-Media-Kanäle mit ihren Texten bespiele und diese dann auch in unserem werktäglich erscheinenden Newsletter verarbeite. Im Allgemeinen kann man sagen, dass ich aber im Alltag sämtliche Aufgaben und Arbeitsweisen im Verlag kennenlerne.

Ask our support team dig this for me and we will immediately assign a talented and experienced writer to write one for you. We work 24/7 so you have opportunity to place your order at any time you wish. Our Custom Writing Company Guarantees. We write papers of any format and type: essays, dissertations, course works, reports, research papers, reviews, speeches, annotated Was gehört noch zu deiner Ausbildung? Du lernst ja sicher auch außerhalb deines Betriebes?
Ja, gerade zum Beispiel absolviere ich einen Volontärskurs an der Evangelischen Journalistenschule Berlin. Dort lerne ich noch einmal ganz konkret alles rund um die verschiedenen Textsorten der Zeitung kennen und natürlich werden auch Presserechtsfragen in meiner Ausbildung näher beleuchtet.
Es warten in diesem Jahr aber auch noch einige andere in- und externe Schulungen und Weiterbildung auf mich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuer Ausbildungsberuf am neuen Standort

Cottbus. Mit Beginn des aktuellen Ausbildungsjahres startete im SRH Berufsbildungswerk Cottbus die Ausbildung zum Fachlagerist. Für den neuen Ausbildungsberuf steht ein vollausgestattetes Warenlager zur Verfügung, in dem die Auszubildenden unter realistischen Bedingungen lernen und arbeiten. »Wir haben bei der Entscheidung für diesen Ausbildungsberuf den Bedarf der Agentur für Arbeit berücksichtigt. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie und die Zunahme des Online-Handels bekommt der Beruf des Fachlageristen einen neuen Stellenwert. Waren, die Kunden online bestellen, bereiten Fachlageristen für den Versand vor«, erklärt Petra Müller, Teamleiterin im Berufsbildungswerk Cottbus. Fachlageristen arbeiten beispielsweise für Logistikunternehmen oder Speditionsbetriebe im Metall- und Fahrzeugbau, in der Lebensmittel- und Elektroindustrie oder bei Herstellern von Baustoffen. Im Berufsbildungswerk Cottbus werden junge Menschen mit körperlichen und psychischen Einschränkungen für Jobs im Büro und im Lager ausgebildet, die aufgrund ihres erhöhten Förderbedarfs nicht die Chance haben, direkt im Unternehmen eine Ausbildung zu absolvieren. Der Beruf Fachlagerist bietet eine Erweiterung der bereits vorhandenen, theoriereduzierten Ausbildung zum Fachpraktiker im Lagerbereich. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Im Juli ist das Berufsbildungswerk Cottbus von der Inselstraße in die ehemalige Tuchfabrik auf den Ostrower Damm 2 umgezogen. In den neuen Räumen gibt es nun genug Platz für das große Übungslager. Die Azubis erledigen hier typische Arbeiten eines Fachlageristen, wie Waren entgegennehmen und prüfen, Güter fachgerecht einlagern, Inventuren durchführen, Waren versandfertig machen oder für den Transport auf dem LKW sichern. »Dieses Übungslager kommt einem echten Lager schon sehr nahe«, sagt der Auszubildende Niklas Loth. Nach seinem Abschluss zum Fachpraktiker im Lagerbereich qualifiziert sich der Cottbuser nun zum Fachlagerist weiter. Niklas Loth leidet unter anderem an einer Konzentrationsschwäche. Deshalb bereitet ihm das aufmerksame Lernen hin und wieder Probleme. Eine Berufsausbildung in einem Unternehmen kam für ihn deshalb nicht infrage. So entschied er sich für das Berufsbildungswerk und zunächst für den Beruf des Fachpraktikers im Lagerbereich, der ihm mehr Praxis als Theorie vermittelte.Mit Beginn des aktuellen Ausbildungsjahres startete im SRH Berufsbildungswerk Cottbus die Ausbildung zum Fachlagerist. Für den neuen Ausbildungsberuf steht ein vollausgestattetes Warenlager zur Verfügung, in dem die Auszubildenden unter realistischen…

weiterlesen