mlh

Neujahrsvorsätze einhalten

How to?. Jeder kennt das Gefühl am Anfang eines neuen Jahres. Ein Gefühl, als könnte man alles erreichen. Ein frischer Start. Alles ist möglich. Viele nutzen genau das, um sich für das kommende Jahr neue Ziele zu stecken, ganz nach dem allseits beliebten Motto: „New Year, New me“. Doch um zum „New Me“ zu werden fehlt es im Laufe des Jahres vielen dann doch an Motivation. Wie ihr genau die nicht verliert und in diesem Jahr wirklich eure Neujahrsvorsätze einhaltet, lest ihr hier:

1. Nutze den „Fresh Start Effect“
… der besagt, dass Menschen eher dazu geneigt sind, an der Erreichung ihrer Ziele zu arbeiten, wenn ein Anlass, wie der Beginn eines neuen Jahres, einen Neustart markiert. Wie wäre es also, wenn man mehr als einen dieser Neustarts in sein Jahr integriert? Egal ob Schuljahres-/Semesterbeginn, Geburtstag oder kleinere Ereignisse wie der Anfang einer neuen Woche. Alle bieten das Potenzial der Motivation einen sanften Tritt in den Arsch zu verpassen.

2. Reflektiere dich und sei ehrlich
Plane dir feste Tage ein, an denen du deine Vorsätze und Fortschritte reflektierst. Will ich dieses Ziel überhaupt noch erreichen? Kann ich alle meine Ziele erreichen oder überfordert mich die Menge? Was kann ich tun/muss ich ändern, um mein Ziel doch noch zu erreichen? Wichtig dabei ist, dass du ehrlich mit dir bist. (Ehrlich, nicht gemein!) Nur so kannst du aus deinen „Fehlern“ auch lernen.

3. Prioritäten setzen
Kontinuierlich an einem Ziel zu arbeiten, führt eher zum Erfolg, als der Versuch 10 gleichzeitig zu erreichen. Dazu nur ein Stichwort: Prokrastination.

4. Konkret werden
Werde konkret und überlege dir, was du tun musst, um deine Ziele zu erreichen. Mach dir dafür Gedanken, welche Einzelschritte es braucht, schreibe sie dir auf und plane sie dir in deinen Alltag ein. Hier hilft es Routine reinzubringen und feste Zeiten zur Erreichung deiner Ziele in der Woche festzusetzen.

Was?: Bewerbungen schreiben
Wann?: Mittwoch 16 – 17 Uhr
Wo?: Bibliothek

5. Erzähls einem Freund
… der auch daran interessiert ist, dass du deine Ziele erreichst. Ein netter Hinweis dann und wann kann helfen, die eigenen Vorsätze nicht aus den Augen zu verlieren.

6. Sei vorbereitet
Überlege dir nicht nur, was du machen solltest, um deine Ziele zu erreichen, sondern auch, was dich davon abhalten könnte. Wenn du vorher weißt, welche Ausreden dir im Laufe des Jahres so über den Weg laufen könnten, kannst du dir auch vorher schon Gedanken darüber machen, wie du in solchen Momenten reagieren möchtest.

7. Halte deine Erfolge fest
... und führ sie dir regelmäßig vor Augen. Wenn du siehst, was du schon geschafft hast, ist es unwahrscheinlicher, dass du einfach aufgibst.

8. Folge Menschen auf Social Media, die dein Ziel schon erreicht haben/ dich motivieren
Einfach und effektiv. Wenn du immer wieder gezeigt bekommst, wie sich dein Leben verändern könnte, wenn du am Ball bleibst, dann steigert das die Motivation. Wichtig ist es, dass du dich auch wirklich motiviert fühlst. Wenn dich das, was du siehst, nur runterzieht, dann entfolge dem Profil. Denn am Ende sollte das Wichtigste und Motivierenste an den Vorsätzen sein, dass sie dein Leben bereichern.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.