Thomas Schmidt/asl

Schmetterlinge fliegen in der Warteschleife

Schmidtis ZEITLUPE

Dresden. Die WochenKurier-Kolumne von Thomas Schmidt

DSC-Schmetterlinge im Höhenflug – diese Schlagzeile gab es in den letzten Jahren erfreulicherweise  häufig. DSC-Schmetterlinge in der Wartesschleife – so lautet sie traurigerweise aktuell. Denn wie in den
meisten Sportarten ist die Ungewissheit Corona-bedingt Trumpf. Der Terminplan steht zwar: Am 27. September empfangen unsere Mädels als Pokalsieger den Meister Schwerin zum Supercup in der MargonArena, eine Woche darauf gibt es den Bundesliga-Start in Potsdam und am 10. Oktober das erste Punktspiel in der »Margon-Hölle«. Ob die tatsächlich ihrem bei den Gast-Mannschaften  gefürchteten Beinamen alle Ehre machen kann, ist derzeit offen. Denn keiner weiß, ob und vor wie vielen Fans es tatsächlich losgeht. Wie in allen Bereichen des Lebens hängt es vom eingereichten Hygienekonzept ab.

Nächste Woche erscheint zudem in Sachsen eine neue Corona-Verordnung, die neu festlegt, was  erlaubt ist. Bis dahin ist Abwarten angesagt. Allerdings nicht beim Training. Coach Alex Waibl bittet seit
Anfang des Monats aufs Parkett, auf dem auch die Neuzugänge aus den USA zeigten, dass sie echte Verstärkungen sind, nachdem sie nach negativen Corona-Tests und erfolgreicher Quarantäne Gas geben durften. Übrigens auch im wörtlichen Sinne: Der Umstieg vom US-Auto mit Automatik-Getriebe zum bei uns mehr verbreiteten mit Schaltknüppel verlief unfallfrei.

Podcast

Das Thema im aktuellen Podcast »Schmidtis Overtime«: Fragezeichenhinter DSC-Start im Europacup

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Allgemeinverfügung im Landkreis

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Zur Eindämmung des Infektionsgeschehens ist das Landratsamt verpflichtet Maßnahmen zu ergreifen, wenn die Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen 50 Fälle bezogen auf 100.000 Einwohner überschreiten. Der Inzidenzwert liegt aktuell im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge über dieser Schwelle. Aus diesem Grund erlässt der Landkreis eine neue Allgemeinverfügung. Die neue Allgemeinverfügung des Landkreises basiert in ihrem Regelungsinhalt auf der überarbeiteten Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen. Insofern war es angezeigt, zunächst das  Vorgehen des Freistaates Sachsen abzuwarten, um ein weitestgehend einheitliches Vorgehen zu gewährleisten. Die Allgemeinverfügung ist auf der Homepage des Landratsamtes veröffentlicht. Bitte entnehmen Sie dieser die konkreten Regelungsinhalte. Die Allgemeinverfügung beinhaltet u. a. folgende Regelungsinhalte: Tragepflicht einer Mund-Nasenbedeckung in allen öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten mit regelmäßigem Publikumsverkehr.Pflicht zur Datenerfassung zur Kontaktnachverfolgung in bestimmten Einrichtungen.Vorgaben zur maximalen Personenanzahl bei privaten und öffentlichen Zusammenkünften, Veranstaltungen und Feierlichkeiten. Für das kommende Wochenende wurde dabei eine Übergangsregelung ermöglicht.Schank- und Speisewirtschaften sind von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages zu schließen.Die Abgabe von Alkoholika und alkoholhaltigen Getränken ist im Zeitraum von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages untersagt. Dies gilt für alle Einrichtungen, insbesondere Schank- und Speisewirtschafen, Gastronomie, Einrichtungen des Einzelhandels und Tankstellen.Vorgaben zur Durchführung von Großveranstaltungen und Sportveranstaltungen.Vorgaben zum Besuch von Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens (u. a. Alten und Pflegeheime, Krankenhäuser) aus privaten Gründen.Zur Eindämmung des Infektionsgeschehens ist das Landratsamt verpflichtet Maßnahmen zu ergreifen, wenn die Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen 50 Fälle bezogen auf 100.000 Einwohner überschreiten. Der Inzidenzwert liegt aktuell im Landkreis…

weiterlesen