5 Jahre BTU Cottbus-Senftenberg

Cottbus. Am Montag, 2. Juli, feierte die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg ihr fünftes Jubiläum. Zahlreiche Gäste aus Forschung, Politik, Wirtschaft und Kultur schlossen sich dem Festakt an. Im Juli 2013 trat das Gesetz zur Neustrukturierung der Lausitzer Hochschulregion in Kraft. Seit dem Jahr 2016 steht die interdisziplinäre Forschung im Vordergrund, in der die neu zusammengesetzten, nun sechs Fakultäten die thematischen Organisationseinheiten bilden. Alle Beteiligten blicken mit Stolz auf das Erreichte der zurückliegenden fünf Jahre zurück Die Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg ist auf eine nachhaltige Zukunft ausgerichtet und mit einer fächerübergreifenden Forschung auf der Suche nach Lösungen für die Herausforderungen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Kultur, Energie und Informationstechnologien. Forschen und Studieren unter ausgezeichneten Bedingungen. »Unsere Stärke liegt dabei im ständigen Austausch zwischen den Studierenden und Lehrenden, zwischen den Fachgebieten und der Hochschulleitung sowie zwischen der Verwaltung und den einzelnen Fakultäten. Unsere Universität hat sich nach der Neugründung sehr gut aufgestellt und wird sich noch weiter profilieren. Unsere Größe ermöglicht uns ein familiäres Miteinander. Wir sind klein und das hat viele Vorteile. Anders als große Universitäten sind wir in der Lage schneller zu reagieren«, sagt BTU-Präsident Prof. Dr. -Ing Jörg Steinbach und weiter: » mit diesem innovativen Potenzial sind wir dabei, uns nachhaltig in der deutschen Forschungslandschaft zu etablieren."  Am Nachmittag verlieh BTU-Präsident Prof. Dr. -Ing Jörg Steinbach in Senftenberg anlässlich der Feierlichkeiten, die Ehrenpromotion an den renommierten Wissenschaftler Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Sauer. Hintergrund Die BTU ist die zweitgrößte Hochschule und die einzige Technische Universität des Landes mit drei Standorten in Cottbus und Senftenberg, 195 Professoren, rund 7.600 Studierenden und mehr als 70 Bachelor- und Master-Studiengängen aus den Bereichen Bauen, Ingenieurwissenschaften, Mathematik/ Naturwissenschaften/Informatik, Umweltwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit/Soziales/Musikpädagogik und Kulturwissenschaften. Am Montag, 2. Juli, feierte die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg ihr fünftes Jubiläum. Zahlreiche Gäste aus Forschung, Politik, Wirtschaft und Kultur schlossen sich dem Festakt an. Im Juli 2013 trat das Gesetz zur…

weiterlesen

Von geschickten Festungsbaumeistern und tapferen Musketieren

Senftenberg. Die Sommerferien stehen vor der Tür und auch in der Senftenberger Festung sind die letzten Vorbereitungen für die Ferienfestungsspiele abgeschlossen. Hüte, Uniformen und Holzdegen liegen bereit und auch das große Festungsmodell wartet auf seinen Einsatz. Bei den Festungsspielen, die in den Ferien vom 4. Juli bis 15. August immer mittwochs um 15 Uhr stattfinden, verwandeln sich Kinder zu tapferen Musketieren. Auf ihrem Streifzug durch starke Verteidigungswälle, zu großen Festungstoren und engen Geheimgängen lösen sie allerhand knifflige Rätsel, Aufgaben und Spiele. Zunächst erbauen die Kinder ein Modell der Festung, bevor der große Verteidigungswall erobert wird. Es werden Pulverfässer um die Wette gerollt, die Armbrust gezückt und als Höhepunkt darf natürlich der Kanonenschuss nicht fehlen! Die Festungsspiele sind für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Kinder zahlen 3 € für das Programm und erwachsene Begleiter nur den normalen Museumeintritt von 5 €. Die Plätze sind begrenzt, daher wird um eine Anmeldung direkt an der Museumskasse oder unter Tel: 03573-2628 oder -798190 gebeten. Alle Termine im Überblick: Juli: 04.07., 11.07., 18.07., 25.07.August: 01.08., 08.08., 15.08., immer mittwochs 15 Uhr Kontakt: Museum Schloss und Festung Senftenberg, Schloßstraße, 01968 Senftenberg,Tel: 03573-2628 oder -798190 (Museumskasse),E-Mail: museum-senftenberg@museum-osl.de,www.museums-entdecker.de Öffnungszeiten: Sommer (bis 31.10.2018): Di bis So 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr, feiertags geöffnetDie Sommerferien stehen vor der Tür und auch in der Senftenberger Festung sind die letzten Vorbereitungen für die Ferienfestungsspiele abgeschlossen. Hüte, Uniformen und Holzdegen liegen bereit und auch das große Festungsmodell wartet auf seinen…

weiterlesen

Bezirksmeister P 3 kommt aus Lauchhammer

Oberspreewald-Lausitz. Die Bezirksmeisterschaften der Kinder im Gerätturnen fanden auch in diesem Jahr in Forst statt. Ausrichter des Ereignisses war die SG Bademeusel und der Turnbezirk Lausitz. Dem Aufruf zum sportlichen Vergleich folgten die Vereine aus Burg, Bademeusel, Cottbus, Eisenhüttenstadt, Lauchhammer, Lübben, Peitz und Spremberg. Der TGV Lauchhammer 92 e.V. reiste mit 21 Mädchen und neun Jungen nach. Geturnt wird auch im Kinderbereich nach den Anforderungen des DTB. Dies bedeutet für Kinder bis zum 10. Lebensjahr, dass ein Pflichtprogramm zu turnen ist und für die Älteren ein Kürprogramm wie die “Großen“. In den verschiedenen Altersklassen mussten sich die kleinen Turnerinnen und Turner an diversen Geräten beweisen. Die P3 unter der Leitung von Ramona Gutsche konnte ihre langjährige Siegesserie bei den Bezirksmeisterschaften fortsetzten, und sich sowohl als Mannschaft als auch im Einzel den Meistertitel holen. Aber auch die anderen Klassen unter Leitung von Dirk und Hartmut Janda (Jungen), sowie Edith Schär (P 4 und 5 weiblich), und Ines Steckbauer und Maren Hoffmann (P 5 und LK weiblich) konnten mit guten Leistungen überzeugen. Am Abend standen alle Ergebnisse fest. Und die besten sechs jeder LK-Stufe haben sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Der Verein schnitt wie folgt ab: In der P 3 wurde Stella Herz Bezirksmeister und Janina Johne erturnte sich Bronze und in der P 4 wurde Levi Jablonka sechster. In der P 5 erturnte sich Luca Alt Bronze und in der LK4 wurde Philipp Waffler Vizemeister. In der LK 4+ wurde Kevin Schreiber Vizemeister und Frances Pfeiffer kam auf Platz 5. In der LK 3 erturnte sich Zoe Hoffmann den 5. Platz und Jolina-Sofie Alt Platz 6. Bei den Mannschaftswertungen konnte der Verein überzeugen. Den ersten Platz erturnten sich die Mädchen der P 3 und die Jungen der P 5. Den zweiten Platz holten sich die Mädchen der P 5 und die Jungen der P 4. Die Mädchen der P 4 erturnten sich Platz 4 und die Mädchen der LK 4 erturnten sich Platz 5.Die Bezirksmeisterschaften der Kinder im Gerätturnen fanden auch in diesem Jahr in Forst statt. Ausrichter des Ereignisses war die SG Bademeusel und der Turnbezirk Lausitz. Dem Aufruf zum sportlichen Vergleich folgten die Vereine aus Burg,…

weiterlesen