vf

Marktschwärmer eröffnet in Riesa

Riesa. Fairer Einkaufen. Besser Essen. Marktschwärmer bringen die besten Lebensmittel aus der Region in Deine Stadt.

Über 80.000 Menschen sind schon Marktschwärmer – weil sie wissen wollen, wo ihr Essen herkommt und was drin steckt. Seit kurzem gibt es auch eine Marktschwärmerei in Riesa. Hier treffen sich jeden Donnerstag ab 17 bis 19 Uhr auf einem kleinen Wochenmarkt Erzeuger und „Schwärmer“, die ihren vor- her online bestellten Wocheneinkauf abholen. Ein paar der Vorteile von Marktschwärmer: Du bekommst frische, saisonale Lebensmittel, die wirklich aus Deiner Region stammen. Für Riesa bedeutet das, dass die Lebensmittel vom Hof, auf dem sie erzeugt bzw. geerntet wurden, bis auf den Markt im Schnitt 30 km zurück gelegt haben. Du verpflichtest Dich zu nichts, sondern kaufst nur wann und worauf Du Lust hast. Du kannst deinen Warenkorb nach Bedarf online füllen und gleich bezahlen. Du triffst die Menschen, die Dein Essen machen. Mehr Transparenz und Vertrauen geht nicht.

Die Landwirte und Bauern sind persönlich vor Ort, um die Lebensmittel an dich zu übergeben. Du unterstützt faire Preise für Erzeuger und eine nachhaltige Lebensmittelproduktion. Es gibt keinen Preisdruck wie im Supermarkt und keinen Zwischenhändler.

Facebook Marktschwärmer Riesa 

Marktschwärmer Riesa 

Nach dem Motto ALLES GUTE KOMMT VON HIER hat der erste Marktschwärmer Markt am 25. Juni statt gefunden: neben der Abholung ihrer bestellten Lebensmittel waren sehr viele Interessierte da, die einfach nur probiert, geschwatzt und genossen haben. Verkostet wurden Smoothies aus Früchten aus eigener Ernte, Produkte von der Wachtel, selbst hergestelltes Erdnuss-Chili-Pesto, handgemachte Nudeln, Wein, uvm. Auch feste Shampoos, die aussehen wie ein Stück Handseife, konnten probiert werden. Wie man anstatt Frischhaltefolie Bienenwachstücher verwendet, um Lebensmittel frisch zu halten, wurde auch gezeigt.

Der Ablauf bei Marktschwärmer:

Bestelle online auf Marktschwärmer Riesa deinen Wocheneinkauf an frischen Produkten. Im Anschluss folgt gleich die Bezahlung (PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung)

Hole Deinen Einkauf immer donnerstags ab 17 bis 19 Uhr in der Hafenstr. 2, 01591 Riesa ab.

Der Bestellzettel kann auf dem Handy oder ausgedruckt mitgebracht werden.

Es wird zwar vor Ort auch verkostet, es findet aber kein Verkauf statt! Bitte habt Verständnis dafür, dass nur auf Bestellung gebacken, gepackt und geerntet wird. So ist alles kalkulierbar für die Erzeuger.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Zoo bekommt neues Flamingohaus

Dresden. Eines der Wahrzeichen im Zoo Dresden sind die leuchten korallenroten und nicht zu überhörenden Flamingos. 68 erwachsene Kuba-Flamingos leben derzeit im Zoo plus sechs Jungvögel, denn derzeit ist bei den langbeinigen Stelzenvögeln gerade Brutsaison und viele Eier warten in den Bruthügeln noch darauf ausgebrütet zu werden. Ende September wird die gesamte Flamingoschar in eine neue Anlage umziehen. Die entsteht derzeit am ehemaligen Wasservogelteich und wird begehbar sein. Insgesamt 1.550 Quadratmeter stehen den Vögeln dann zur Verfügung. Allein die Wasserflächen der Anlage betragen rund 800 Quadratmeter. In der Mitte der Wasserlandschaft entstehen eine große Brutinsel, die den Tieren viel Sonne und noch bessere Brutbedingungen bietet, und  ein separater Futterteich. Der vorhandene Baumbestand wird erhalten und mittels einer an Pylonen und Stahlseilen abgespannten Netzkonstruktion Teil der neuen Anlage. Die Besucher können die Anlage betreten und über drei Brücken und eine Holzplattform die Tiere beobachten. Der Zugang zur Voliere ist über Schleusen vom Streichelgehege und von der Aravoliere aus geplant. Neben den Kuba-Flamingos werden zwei weitere Tierarten – die Rosalöffler und die Roten Sichler – mit in die neue große Voliere ziehen. Für alle Tiere wird es ein etwa 130 Quadratmeter großes gemeinsames Winterhaus geben, ausgestattet mit einem unebenen Gummifußboden, der dank Erhöhungen und Vertiefungen Lehm, Sand und Matsch nachempfinden soll. Der Neubau soll im September fertig sein und rund 1,6 Millionen Euro kosten. Das Areal, auf dem sich jetzt noch das alte Flamingo-Glashaus und der Teich befinden, wird für den Bau des neuen Orang-Utan-Hauses benötigt.Eines der Wahrzeichen im Zoo Dresden sind die leuchten korallenroten und nicht zu überhörenden Flamingos. 68 erwachsene Kuba-Flamingos leben derzeit im Zoo plus sechs Jungvögel, denn derzeit ist bei den langbeinigen Stelzenvögeln gerade Brutsaison…

weiterlesen