vf

Der beste Platz für den »Markt«

Riesa. Unterschriftensammlungen Pro & Contra.

Die Argumente für oder gegen einen Riesaer Wochenmarkt auf dem Rathausplatz oder auf dem Arena-Parkplatz sind wohl so vielschichtig, wie die Waren, die es dort zu kaufen gibt. Aktuell haben sich einige Händler und Kunden dafür ausgesprochen, den Wochenmarkt auf dem Parkplatz der SachsenArena zu belassen: Es gebe einfach mehr Platz für die Marktbuden und Kundenparkplätze. Doch ganz so einfach ist es nicht. Die Händler der Innenstadt vermissen den Markt auf dem Rathausplatz und die vielen Passanten, die sich an den Markttagen auf den Weg von der Elbgalerie zum Rathaus machen.

Diskussion im Kulturausschuss

Im heutigen Kulturausschuss soll dieses Thema diskutiert werden. Für die Zeit nach Sanierung des Platzes soll so auch über ein verbessertes Parkkonzept am Rathaus und eine mögliche Nutzung des oberen Rathausplatzes (Am Zunftbaum) für kleinere Stände diskutiert werden.

Die Werbegemeinschaft Innenstadt (WIR) setzt sich nach ihrem Vereinszweck in erster Linie für die Belebung der Innenstadt ein. »Der derzeit fehlende Wochenmarkt auf dem Rathausplatz führt nachweislich zu Umsatzrückgängen und weniger Kundenfrequenz zwischen Rathausplatz und Elbgalerie. Eine dauerhafte Verlegung des Wochenmarktes an die SachsenArena möchten WIR deshalb verhindern«, erklärt Vereinschef André Eigebrecht.

Mit einer kurzfristig organisierten Unterschriftensammlung wollte der Verein seiner Ansicht Nachdruck verleihen - Auch die Befürworter des Arena-Marktes hatten dies getan. WIR wollte zeigen, dass es Bewohner und Besucher der Innenstadt gibt, die sich den Verbleib des Marktes am Rathaus wünschen.

Erste Gespräche

Es gab bereits erste Gespräche mit der Stadtverwaltung, um die Parkplatz- und Verkehrssituation an den Tages des Wochenmarktes am Rathausplatz zu verbessern. Ein Entgegenkommen wurde signalisiert. »Einkaufen mit Atmosphäre kann nur eine Innenstadt leisten. Unter anderem dafür wird der Rathausplatz für viel Geld neu gestaltet. Es wäre aus unserer Sicht schade, wenn dieser nicht mehr als Markt genutzt würde«, so Eigebrecht abschließend. Außerdem werde der Arena-Parkplatz mehrmals im Jahr für Großveranstaltungen gesperrt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Sommer-Eis in der EVA

Dresden. Sommer und Eislauf schließen sich nicht aus. Denn auch in diesen Sommerferien findet in der Trainingseishalle auf der Magdeburger Straße jeden Mittwoch (17., 24., 31. Juli sowie 7. und 14. August) jeweils 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr das öffentliche Sommereislaufen statt. Schlittschuhe, Schutzausrüstung und Lauflernhilfen können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Eintrittspreise öffentliches Eislaufen: Einzelkarte 4,50 Euro; Einzelkarte ermäßigt 3,50 Euro; Sommereis-Disco 6 Euro. Schülerinnen und Schüler, die im Besitz des aktuellen Dresdner Ferienpasses sind, erhalten in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen einmalig kostenfreien Eintritt bei Abgabe des entsprechenden Coupons aus dem Gutscheinheft. Gilt nicht zur Sommereis-Disco. Zur großen Eisdisco am 19. Juli legt das Disco-Twice DJ Team von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr auf. Badehosen statt Kufen sind außerdem bis 18. August im Sommer-Playport auf dem Außenareal der EnergieVerbund Arena gefragt. Hier kann täglich von 10 bis 19 Uhr auf Trampolinen, Hüpfburgen und Wasserrutschen getobt, gerutscht und gebadet werden - wenn es nicht gerade regnet. Zum Sommerspaß im Freien sind Badesachen, Sonnenschutz, Handtuch und Sonnencreme einzupacken. Eintritt 5 Euro pro Person. Für Besucher der Sommer-Angebote stehen die kostenfreien Parkplätze der EnergieVerbund Arena P1 bis P3 an der Pieschener Allee zur Verfügung. Aktuelle Öffnungszeiten des Sommer-Playport und Informationen des Veranstalters sind unter www.sommer-playport.de abrufbar. Unter www.dresden.de/eislaufen gibt es alle Informationen rund um das öffentliche Eislauf-Angebot der EnergieVerbund Arena. Sommer und Eislauf schließen sich nicht aus. Denn auch in diesen Sommerferien findet in der Trainingseishalle auf der Magdeburger Straße jeden Mittwoch (17., 24., 31. Juli sowie 7. und 14. August) jeweils 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr das…

weiterlesen