gb

Traktoren legen Dresden lahm

Aufgrund einer Demonstration der sächsischen Landwirte kommt es bis gegen 12 Uhr auf der Albertbrücke, Carolabrücke, Marienbrücke sowie den Zufahrtsstraßen zu Verkehrsbehinderungen.
Bilder

Die Landwirte demonstrieren seit dem frühen Morgen in Dresden für faire Lebensmittelpreise. Sie brachen gegen 5 Uhr mit ihren Traktoren von vier Sammelpunkten aus in Richtung Staatskanzlei auf. Dort ist eine Bühne für eine spätere Kundgebung aufgebaut. Organisiert wird der Protest von der Vereinigung "Land schafft Verbindung". Sie erwartet zu der Kundgebung in Dresden etwa 2.000 Landwirte überwiegend aus Sachsen. Die Polizei rechnet bis zum Mittag mit starken Verkehrsbehinderungen. Aktionen sind auch in anderen Bundesländern geplant, unter anderem in Sachsen-Anhalt, Berlin und Bayern. Mehr dazu auch >>HIER<<

+++ UPDATE +++

Die Kundgebung ist vorbei. Die Landwirte machen sich auf den Heimweg, dadurch kommt es in und um Dresden noch einmal zu Verkehrsbehinderungen.