gb

Traktoren behindern Verkehr in Dresden

Dresden. „Land schafft Verbindung“ – Sächsische Landwirte demonstrieren am Freitag, 17. Januar, im Stadtgebiet

Aufgrund einer Demonstration der sächsischen Landwirte kommt es am Freitag in Dresden zu Verkehrsbehinderungen. Auf vier Routen werden Traktorkolonnen ab 5 Uhr über die B6 (jeweils aus Osten und aus Westen) sowie über die B170 (jeweils aus Norden und Süden) ins Stadtzentrum fahren und hier mit ihren Fahrzeugen verschiedene Brücken- und Straßenabschnitte ganz oder teilweise besetzen. Daraus ergeben sich folgende Einschränkungen:

Vollsperrungen
Zwischen ca. 5.30 Uhr und 6.30 Uhr ist die Carolabrücke für den Kraftverkehr voll gesperrt. Eine weitere Sperrung betrifft in der Zeit von etwa 8.30 Uhr bis 10 Uhr die Wigardstraße im Bereich zwischen dem Carolaplatz und der Archivstraße.

Verkehrsbehinderungen
Auf der Marienbrücke und der Albertbrücke sowie auf der Robert-Blum-Straße, der Großen Meißner Straße, der Köpckestraße und der Wigardstraße steht in der Zeit von ca. 5.30 Uhr bis 12 Uhr jeweils nur eine Spur in jeder Fahrtrichtung zur Verfügung. Die zweite Fahrspur wird durch parkende Traktoren besetzt. Durch die Verengung auf eine Spur ist mit erheblichem Stauaufkommen zu rechnen.

Allen betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern wird geraten, an diesem Tag die oben genannten Straßenzüge weiträumig zu umfahren oder mehr Zeit einzuplanen. Die Flügelwegbrücke, das Blaue Wunder und die Waldschlößchenbrücke sind von den Verkehrseinschränkungen nicht betroffen. (pm/LHDD)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Dennis Swinnen wird ein Eislöwe

Dresden. Der Deutsch-Belgier trug drei Spielzeiten das Trikot der Lausitzer Füchse und in der Saison 2016/2017 gelang Swinnen mit 32 Toren und 25 Assists seine punktbeste Spielzeit. Im Sommer 2017 wechselte er zum ERC Ingolstadt. Nach einem Jahr in der DEL kehrte der Stürmer in die zweite Liga zurück und lief für zwei Jahre für die Bietigheim Steelers auf. In dieser Zeit spielte er insgesamt 89 Mal für die Schwaben. Dabei erzielte er 18 Tore und bereitete 22 weitere Treffer vor. Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Dennis ist ein Spieler, wie wir ihn gesucht haben. Er hatte zwei durchwachsene Jahre in Bietigheim, besitzt aber eine hohe Qualität. In Dresden wird er allen zeigen, was in ihm steckt. Zudem bringt er viel Geschwindigkeit mit, dies ist im modernen Eishockey wichtig. Wir freuen uns, dass Dennis jetzt das Eislöwen-Trikot trägt.“ Dennis Swinnen: „Die letzten Jahre waren mit Höhen und Tiefen versehen, aber das ist jetzt abgehakt und ich konzentriere mich auf das Hier und Jetzt. Ich möchte mich gut in die Mannschaft integrieren, ein fester Bestandteil des Teams werden, viel Eiszeit bekommen und mit den Eislöwen gemeinsam angreifen – dafür werde ich alles geben. Die Derbys mit den Füchsen gegen Dresden habe ich immer noch in Erinnerung und ich freue mich bereits jetzt auf die anstehenden Spiele – jetzt im Eislöwen-Trikot.“ (pm/Dresdner Eislöwen)Der Deutsch-Belgier trug drei Spielzeiten das Trikot der Lausitzer Füchse und in der Saison 2016/2017 gelang Swinnen mit 32 Toren und 25 Assists seine punktbeste Spielzeit. Im Sommer 2017 wechselte er zum ERC Ingolstadt. Nach einem Jahr in der DEL…

weiterlesen