tok/pm

Neuer Zaun lässt Görlitzer Tierparkdirektor ruhiger schlafen

If you are looking for a reliable service to Recommended Site for your Masters or Ph.D. degree, look no further. Place an order online at our site and Görlitz. Mit insgesamt 3,5 Jahren Bauzeit und Kosten von rund 380.000 Euro ist die Außenzaun-Sanierung eines der Mammutprojekte der letzten Jahre für den Görlitzer Tierpark.

find this - Allow the professionals to do your essays for you. Use this company to receive your valid custom writing delivered on time Stop Manchmal spielt die „Verpackung“ eben doch eine tragende Rolle – vor allem, wenn sie den Inhalt schützen soll. Was man von der stark sanierungsbedürftigen Einzäunung des Areals, auf dem sich der Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec befindet, schon länger nicht mehr behaupten konnte. Jahrzehntelange Witterungseinflüsse und unzählige Einbrüche hinterließen ihre Spuren, Wildtiere wie Füchse gingen regelmäßig ein und aus, und auch einige Tierparkbewohner nutzten ihre Chance für nächtliche Ausflüge ins glänzende Görliwood. „Bolek“ ist hier dem ein oder anderen Tierparkfreund sicher ein Begriff, vermutlich ist er mittlerweile das Stachelschwein mit den meisten Polizeikontakten auf der ganzen Welt.

http://www.comune.spilimbergo.pn.it/?reliable-essay-writing-service Features. The Master of Education dissertation paper has become the most critical paper of each one the level programs. If you need a great dissertation, its advised that you simply are given a excellent case in point dissertation newspaper by a trustworthy reference, like a companion or some relative. Our solutions will be definitely recognized to countless Um den Anforderungen einer wissenschaftlich geleiteten, zoologischen Einrichtung zu genügen, musste dringend saniert werden. Doch die Pläne erwiesen sich schwieriger als erwartet. Nachdem der erste Auftragnehmer für den Bau Insolvenz anmelden musste und außer einer ersten Materialbeschaffung bis zu diesem Zeitpunkt nichts umgesetzt werden konnte, entschloss sich der Tierpark im Jahr 2018, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Gemeinsam mit der Zaunbaufirma Eichler und der Görlitzer Gleis- und Tiefbau GmbH wurden in den vergangene drei Jahren rund 1000 Meter Einfriedung erneuert.

Almost half of doctoral students don't earn their degree because of what it takes to complete the dissertation. My Dissertation On Digital Library System will help Dass sich der Bau derart in die Länge ziehen würde, hatte sich im April 2017 wohl keiner der Teilnehmer des offiziellen Spatenstichs träumen lassen. Damals bereits dabei: Michael Kretschmer, Octavian Ursu und Dr. Michael Wiehler. Als Abschluss hat es sich Tierparkdirektor Dr. Sven Hammer am 22. Oktober 2020 nicht nehmen lassen, das letzte Zaunelement eigenhändig mit anzuschrauben. Dass dieses Großprojekt nun fertig gestellt werden konnte, lässt auch ihn wieder etwas ruhiger schlafen: „Nach dieser langen Bauzeit unseren Tierpark mit all seinen Tieren endlich wieder sicher zu wissen und keine Bedrohung mehr von außen, egal ob durch Tiere oder Menschen, fürchten zu müssen, das ist schon eine sehr große Erleichterung. Umso dankbarer sind wir für die kontinuierliche Unterstützung durch die Stadt Görlitz und unsere Fördermittelgeber. Mein besonderer Dank gilt aber meinen Mitarbeitern und allen Helfern, die trotz der großen Herausforderungen, niemals aufgegeben haben."

Die Sanierung der Einfriedung wurde gefördert durch Mittel des Mauerfonds, des Kulturraums Oberlausitz-Niederschlesien und der Stadt Görlitz.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

„Gegen Gewalt an Frauen“ - Aktionstag im Landkreis auch 2020

Elbe-Elster. Alljährlich findet bundesweit am 25. November der Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ statt. Die Aktion von terres des femmes wird von bisher 850 Städten und Landkreisen unterstützt. Der Tag erinnert an drei mutigen Schwestern Mirabel, die am 25. November 1960 wegen ihrer politischen Aktivitäten, ihrem Auflehnen gegen die militärische Diktatur in der Dominikanischen Republik nach monatelanger Verfolgung und Folter ermordet wurden. „Nein zu Gewalt an Frauen - auch im Landkreis Elbe-Elster“, unter diesem Motto wurde heute, coronabedingt ohne Gäste und Publikum, eine Flagge vor der Kreisverwaltung in Herzberg gehisst und damit ein öffentliches Zeichen gesetzt. Sie erfolgte durch Kämmerer Peter Hans und der Gleichstellungsbeauftragten Ute Miething. Der Landkreis Elbe-Elster beteiligt sich seit 2001 kontinuierlich an der Flaggenaktion. Viele Kommunen, aber auch andere öffentliche Einrichtungen wie der Bundestag, die Landtage, insgesamt über 8000 Akteure beteiligen sich an diesen Aktionen und setzen somit ein Zeichen gegen „Gewalt an Frauen“. An der Kreisverwaltung in Herzberg weht in diesem Jahr eine neue Flagge. Es ist die Fahne der Organisation UN Women Deutschland. UN Women ist eine international agierende Vereinigung für Frauenrechte, eine unabhängige NRO. „Gemeinsam sind wir der Überzeugung, so Gleichstellungsbeauftragte Ute Miething, „dass jede Frau ein Recht auf Leben frei von Gewalt, Armut und Diskriminierung hat. Vor der Durchsetzung dieses Rechtes sind wir noch weit entfernt.“ So sind 2019 bundesweit 117 Frauen durch häusliche Gewalt zu Tode gekommen. Es gibt einen Anstieg von über 1000 Fällen auf 141.792 im Bereich häusliche Gewalt gegenüber 2018. Diese Zahlen zeigen nur die angezeigten Straftaten auf, die Dunkelziffer liegt höher. Im Corona Lookdown war eine Zunahme der Fälle häuslicher Gewalt ebenfalls zu verzeichnen. Ministerin Giffey hat mit Bund und Ländern ein Hilfepaket für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder ins Leben gerufen. Der Gesetzgeber hat mit dem Gewaltschutzgesetz, der Bestrafung der Vergewaltigung in der Ehe und in der Partnerschaft die Grundlagen für ein Leben ohne Gewalt gelegt. Die bundesweite Notrufnummer „Gewalt gegen Frauen“ 0800 116 016 ist rund um die Uhr und in 18 Sprache zu erreichen. Im Landkreis Elbe-Elster ist das Frauenhaus des Diakonischen Werkes Kontaktstelle. Hier erhalten Frauen Unterstützung beim Start in ein neues gewaltfreies Leben. Da in diesem Jahr aufgrund von Corona kein Rahmenprogramm stattfinden kann, hat die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Elbe-Elster, Ute Miething zusammen mit dem Social-Media Team einen Teil des Kooperationsgremiums „Häusliche Gewalt und Opferschutz“ interviewt, um zu zeigen wer die Menschen sind, die sich dienstlich und ehrenamtlich für die Hilfe und Unterstützung für von Gewalt betroffenen Frauen und Ihren Kindern einsetzen und dies auch leisten. Zu sehen ist die Produktion auf Facebook, Instagramm und Youtube. Eine ausführliche Version des Videos ist auf dem EE-YouTube Kanal zu sehen.Alljährlich findet bundesweit am 25. November der Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ statt. Die Aktion von terres des femmes wird von bisher 850 Städten und Landkreisen unterstützt. Der Tag erinnert an drei mutigen Schwestern Mirabel, die am 25.…

weiterlesen