gb/pm

Zweijahresvertrag für Julia Wesser

Dresden. Die 19-Jährige Dresdnerin startet beim Dresdner SC ihre Profikarriere und komplettiert den Außenangriff.

Bilder
Julia Wesser startet ihre Profikarriere in ihrer Heimatstadt Dresden.

Julia Wesser startet ihre Profikarriere in ihrer Heimatstadt Dresden.

Foto: PR / Patrick Höpner

Bereits in der vergangenen Saison bekam Julia Wesser beim Dresdner SC durch Cheftrainer Alexander Waibl Spieleinsätze, konnte ihr Talent wiederholt beweisen und das Team entscheidend unterstützen. Er sagte zur Entscheidung: "Ich verfolge Julias Weg schon seit sehr langer Zeit. Früher war sie auch eine sehr veranlagte Mittelblockerin. Die Entscheidung sie dann allerdings zur Außenangreiferin auszubilden war absolut richtig. Ich freue mich darauf Julia auf ihrem weiteren Weg für die kommenden Jahre begleiten zu können. Ich halte sie für eine sehr begabte Spielerin. Jedoch müssen wir ihr auch noch etwas Zeit zugestehen, bis sie ihr tatsächliches Leistungspotential abrufen kann."

 

Die frisch gebackene Abiturientin begann beim VSV Grün-Weiß Coschütz mit dem Volleyball und kam 2017 zum VC Olympia Dresden. Sie fasst ihre bisherigen Karriereschritte wie folgt zusammen:

"Ich fing beim VSV Grün-Weiß Coschütz mit dem Volleyball an und fand durch den DSC später schnell als Ballrollerin den Weg in die Margon Arena. Umso schöner ist es jetzt von den Ballmädchen die Bälle zugeworfen zu bekommen und in gewisser Weise ein Vorbild zu werden."

"Jetzt nach meinem bestandenen Abitur freue ich mich meinen gesamten Fokus auf den Volleyball legen zu dürfen und meinen ersten Profivertrag zu haben. Dass ich die Chance in der 1. Bundesliga zu spielen direkt in meiner Heimatstadt bekomme, hätte ich mir zu Beginn meiner Karriere niemals ausgemalt. Ich möchte mich bei allen Trainern und Helfern bedanken, die mich bislang begleitet haben und auch in Zukunft begleiten werden."

 


Meistgelesen