hg

Wer will mal ein Zombie sein? TU Dresden sucht Statisten

Zombies gibt‘s nur im Horrorfilm? Von wegen: Im Hörsaal im Zeuner-Bau (TU Dresden) wird es am 11. März nur so wimmeln von Untoten.
Bilder
Foto: fotolia, Mike Orlov

Foto: fotolia, Mike Orlov

Denn hier wird eine Zombie-Attacke für ein Kunstprojekt der Kustodie in der Altana Galerie im Görges-Bau nachgestellt. Und dafür werden Freiwillige gesucht, die am Samstag  als Zombies oder Gejagte posieren wollen. Nix verstanden? Es handelt sich um ein Kunstprojekt zur Figur des Zombie. Das Künstlerkollektiv „New Scenario“ plant vom 5. Mai bis Juli das  Ausstellungsprojekt „STUDENT X“, das  sich mit Dystopien, Störungen und der filmischen Figur des Zombie befasst. Der Campus der Universität fungiert als Ort und Bühne, wo Fragen nach Verschwörungstheorien, Fiktion und Realität, Chaos und Ordnung aus künstlerischer und wissenschaftlicher Perspektive verhandelt werden. Immerhin: An der TU Dresden beschäftigen sich verschiedene Disziplinen mit der Figur des Zombie, Fragen der Störung und der Dystopie. In diesem Kontext findet am 11. März von 11 bis 14 Uhr ein 360 Grad Film- und Foto-Shooting statt. Professionelle Maskenbildner stehen bereit. Anmelden unter mail@newscenario.net


Meistgelesen