Carola Pönisch

Weltmeister Vetter wirft im Steyer-Stadion

Bilder
Johannes Vetter Foto: Steven van Veen

Johannes Vetter Foto: Steven van Veen

Viele Jahre lang war es seine Trainingsstätte, tagtäglich warf er hier den Speer über den Rasen. Jetzt kehrt Johannes Vetter als Weltmeister ins Heinz-Steyer-Stadion zurück. Der Speerwerfer  hat sich für das Abendsportfest des Dresdner SC am 10. Juli angekündigt. Der Weltmeister von 2017 und WM-Dritte von 2019 wird erstmals seit seinem Wechsel zur LG Offenburg 2014 wieder an alter Wirkungsstätte den Speer auspacken. „Ich bin vor einigen Wochen über Facebook auf die Laufveranstaltung vom letzten Donnerstag beim DSC aufmerksam geworden und habe prompt nachfragt, ob sowas ähnliches auch für einen Speerwurfwettkampf in naher Zukunft möglich ist. Daraufhin habe ich mich mit Abteilungsleiter Michael Gröscho ausgetauscht. Ich freue mich riesig, dass ich seit nun knapp sechs Jahren wieder an einem Wettkampf an alter Wirkungsstätte teilnehmen kann",sagt der gebürtige Dresdner, der bis 2014 für den DSC startete. Beim DSC-Abendsportfest stehen neben dem Speerwurf auch der Dreisprung und zahlreiche Laufdisziplinen auf dem Programm. „Auch hier erwarten wir Athleten aus dem Bundeskader. Für den Dreisprung hat zum Beispiel der Europameister von 2016, Max Heß, gemeldet. Wer am Ende genau starten wird, wissen wir aber erst mit Meldeschluss am 3. Juli“, sagt DSC-Cheftrainer Stefan Poser. Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Abendsportfest leider ohne Zuschauer stattfinden müssen, an einem Live-Stream wird gearbeitet.