PM/BB

Welche Regeln gelten auf Fahrradstraßen?

Dresden. Das drei Kilometer lange Mittelstück der Radroute Dresden-Ost von der Fetscherstraße bis zur Altenberger Straße ist fertig.

Bilder
Das "rote Band" der Fahrradwege ändert die Wahrnehmung des öffentlichen Raums in Desden - hier an den Annenhöfen.

Das "rote Band" der Fahrradwege ändert die Wahrnehmung des öffentlichen Raums in Desden - hier an den Annenhöfen.

Foto: Jürgen Maennel

Jetzt fehlt nur noch die für 2023 angesetzte Deckensanierung auf der Bergmannstraße. Verkehrsbürgermeister Stephan Kühn (Grüne) freut sich: "Die durchgehende Radroute bringt Radfahrer schnell, entspannt und sicher an ihr Ziel - für die östlichen Stadtteile ein echter Mehrwert." Was wurde bisher gemacht? Die Oberflächensanierungen fanden bereits seit August 2021 statt. So wurde auf dem Stresemannplatz und an einigen weiteren Stellen rutschiges Pflaster entfernt und Asphalt aufgebracht. Die Radroute Dresden-Ost besteht aus einer Aneinanderreihung von Fahrradstraßen.

Mehr Einsicht in Kreuzungen

Daher wurden im Verlauf der Route viele Fahrbahnmarkierungen aufgebracht und neue Verkehrsschilder aufgestellt. Neue Gehweg-Vorstreckungen an den Kreuzungen gestalten die Kreuzungen nun übersichtlicher und machen deutlich, wer Vorfahrt hat. Die Umsetzung dieser Arbeiten startete im Juli 2022 und ist nun abgeschlossen. Damit Radfahrer und Fußgänger die Altenberger Straße besser überqueren können, wurde eine Ampel aufgestellt. Auch die Wegweisung mit einem wiedererkennbaren Logo wurde bereits angebracht. 

Für Rad und Auto gilt: Tempo 30

Radfahrer dürfen nebeneinander fahren. Kraftfahrzeuge werden auf allen Fahrradstraßen der Radroute Dresden-Ost mit Zusatzzeichen ("Kfz frei") ebenfalls zugelassen. Sie müssen besondere Rücksicht auf  Radfahrer nehmen. Für alle Verkehrsteilnehmer gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern. Nur wenn Fahrradfahrer langsamer sind und überholen möglich ist, darf mit dem Auto überholt werden. Auf  Fahrradstraßen ist zusätzlich ein Sicherheitsraum für parkende Fahrzeuge markiert, um Unfälle mit unachtsam geöffneten Türen zu vermeiden. Die Regeln auf den Fahrradstraßen werden auch vor Ort nochmal erklärt. Dafür hat die Stadt extra ein Banner entworfen.  

Winterdienst auf der Radroute

Der bereits fertige Teil der Radroute wird vom Winterdienst betreut und kann daher auch bei winterlicher Witterung genutzt werden. Ab 2023 ist vorgesehen, die bisher mit Fahrbahnmarkierungen versehenen Gehwegvorstreckungen an den Kreuzungen auch baulich als Teil der Gehwege herzustellen. Das sorgt für noch mehr Sicherheit. Außerdem steht der Deckentausch der Bergmannstraße in Fahrtrichtung Nord an. Die nächsten Abschnitte der Radroute Dresden-Ost zwischen Fetscherstraße und Straßburger Platz sowie Altenberger Straße bis zum Schulcampus Tolkewitz werden in den kommenden Jahren umgesetzt. Weitere zusammenhängende Routen für den Radverkehr sind in Planung.

Weitere Infos zu Fahrradstraßen: www.dresden.de/fahrradstraße

 


Meistgelesen