jm/bb

Was fürs Herz in Bärnsdorf

Bärnsdorf/Moritzburg. Leider hat der Schwimmbogen keinen Platz im Guinessrekordbuch.

Bilder
Wer hier vorbeikommt, muss einfach innehalten.

Wer hier vorbeikommt, muss einfach innehalten.

Foto: Jürgen Männel

Alle Jahre wieder beginnt dieser außergewöhnliche Schwibbogen zu leuchten - er ist 4,5 Meter hoch, knapp acht Meter breit und mit einer Bogenweite von über zehn Metern rekordverdächtig. Er wurde von Tischlermeister  Carsten Winkler seinem Zunftkollegen Rene Schauer sowie Dachdecker Steffen Ackermann vor 2010 kreiert und ziert seitdem in der Weihnachtszeit den Dorfteich und bringt immer wieder Vorüberfahrende zum Staunen und Anhalten - in der Mitte des 3-D-Schwimmbogens wurde die Dorfkirche im Massstab von 1 : 10 dupliziert und so wie beim großen Original zieren die Kirche auch vier kleine Hernhuter Sterne. Anderthalb Kubikmeter Fichtenleimholz wurden verbaut. Der Anblick freut immer in der Weihnachtszeit alle Mitglieder des " Bärnsdorferleben eV" . Die Bärnsdorfer hätten den Schwimmbogen gern auch im Guinessrekordbuch gesehen, was aber daran scheiterte dass es für so etwas keine Kategorie also auch keinen Eintrag gibt. Vielleicht ändert sich das ja.


Meistgelesen