Carola Pönisch

Thaddeus und Isabel lesen am besten vor

Beim 58. Vorlesewettbewerb auf Stadtebene herrschte am vergangenen Wochenende großer Andrang. Zwei Sieger haben sich für die nächste Runde qualifiziert.
Bilder
Isabel Klement qualifizierte sich zum Landesentscheid im Mai. Foto: Städt. Bibliotheken

Isabel Klement qualifizierte sich zum Landesentscheid im Mai. Foto: Städt. Bibliotheken

 Die Beteiligung war so groß, dass die Stadtentscheide am 4. Februar auf zwei Bibliotheken aufgeteilt werden mussten. Die Siegerin in der Haupt- und Musikbibliothek heißt Isabel Klement. Sie kommt vom Evangelischen Kreuzgymnasium und wusste mit einem Auszug aus der turbulenten Jugendbuchreihe „Die wilden Hühner" von Cornelia Funke zu überzeugen. Der Sieger in der Bibliothek Neustadt ist Thaddeus Barthel, er besucht das Gymnasium Bühlau und hat aus Frank Schmeißers Buch voller skurriler Charaktere „Allein unter Dieben – Meine verrückte Verbrecherfamilie und ich" gelesen. Die beiden Sieger qualifizierten sich damit für den Landesentscheid im Mai. Das Finale der Landesbesten erfolgt im Juni dieses Jahres.


Meistgelesen