rob/ck

Steppen im Alten Schlachthof

Dresden. CORNAMUSA - Pipe Rock and Irish Dance kommt am 13. Mai nach Dresden und heizt dem Publikum mit irischem Stepptanz und Dudelsack-Musik ein.

Bilder
Das beeindruckende Spektakel aus Stepptanz und Dudelsack-Klängen kommt nach Dresden.

Das beeindruckende Spektakel aus Stepptanz und Dudelsack-Klängen kommt nach Dresden.

Foto: Dirk Dreschel

Cornamusa heizte bei der letzten Tour den Zuschauern richtig ein und ist mit Standing Ovations gefeiert worden. Die »World of Pipe Rock and Irish Dance« nimmt das Publikum schon seit Jahren in die Welt des irischen Stepptanzes und der Dudelsack-Mystik der schottischen Highlands mit. Die Verbindung von irischer Stepptanzkunst mit preisgekrönten Tänzern auf Weltklasseniveau und einer siebenköpfigen Liveband ist dabei weltweit einmalig.

 

Die Zuschauer werden mitgenommen auf eine Reise um die Legende des Gladdagh-Rings, wo ein Junggeselle eines Fischerdorfes entführt und als Sklave verkauft wird und er in einer Goldschmiede einen magischen Ring für seine Geliebte schmiedet.Atemberaubende visuelle Eindrücke der High Class Licht- und Videoprojektionen und die ständig wechselnden Kostüme der Künstler beeindrucken das Publikum.

 

Weltklasse-Tänzer

 

Die Tänzer, wie der dreifache Europameister Gyula Glaser und seine Partnerin Nicole Ohnesorge, die schon Dritte bei der Weltmeisterschaft wurde, sind auf Weltklasse-Niveau. Die Musiker des Ensembles, welche stilecht im Kilt auftreten, sind in ihrem Heimatland als »Beste Liveband« ausgezeichnet worden. Sie verzaubern das Publikum unter anderem mit ihren fünfstimmigen Satzgesängen und ihrem Spiel auf Dudelsäcken, Akkordeon, Geige, Gitarren, Bass, Bodhran, Irish Whistle und Keyboard.

 

Am 13. Mai wird Cornamusa im Alten Schlachthof in Dresden auftreten, Beginn ist um 20 Uhr. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Infos: www.cornamusa.de