gb

SGD: Traumkulisse beim Saisonfinale

Die SG Dynamo Dresden hat sich mit 2:1 (0:1) gegen die SG Sonnenhof Großaspach durchgesetzt und die Drittliga-Saison 2015/16 mit einem Sieg beendet.
Bilder
Video

Vor der Rekordkulisse von 31.644 Zuschauern im DDV-Stadion brachte Ex-Dynamo Röttger die Gäste in der ersten Halbzeit in Führung. In der Schlussphase der Partie drehte Dynamo das Spiel jedoch noch. Erst verwandelte Stefaniak einen direkten Freistoß zum Ausgleich, bevor Väyrynen kurz vor Schluss den Sieg köpfte. Vor der Partie wurde es zunächst sehr emotional. Dynamos Präsident Andreas Ritter und Sportgeschäftsführer Ralf Minge verabschiedeten unter stehendem Beifall die Abgänge zur nächsten Saison und bedankten sich bei Michael Hefele, Justin Eilers, Quirin Moll, Luca Dürholtz, Jimi Müller und Fabian Holthaus. Uwe Neuhaus veränderte seine Mannschaft auf drei Positionen. Hartmann, Lambertz und Fabian Müller begannen für Moll, Jim-Patrick Müller und Holthaus. Von Beginn an entwickelte sich ein offenes und intensives Fußballspiel. Die Großaspacher zeigten, weshalb sie in der Auswärtstabelle so weit oben stehen, und spielten munter nach vorne. So gingen die Gäste auch in Führung. Nach einem Vorstoß über die rechte Seite wurde der Ball in den Rücken der Abwehr gespielt. Dort stand Röttger, der  überlegt gegen die Laufrichtung von Wiegers aus 14 Metern einschob. Mit dem Rückstand ging es dann in die Kabinen, die Gäste-Führung war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Die zweite Hälfte konnte Dynamo dann besser kontrollieren. Dennoch fehlte die letzte Genauigkeit, als beispielsweise Lambertz, Hefele oder Hartmann aussichtsreiche Torchancen nicht verwerten konnten. Das sollte sich aber noch ändern: Zum Anbruch der Schlussphase legte sich Stefaniak den Ball für einen Freistoß 20 Meter vor dem Kasten zurecht. Er lief an und schlenzte den Ball überragend in Richtung  langes Eck direkt in den Winkel zum verdienten Ausgleich. Beflügelt von der Stimmung spielte Dynamo in der Folge noch offensiver und wurde schließlich wenige Minuten vor Abpfiff belohnt. Väyrynen nickte eine Flanke von Fabi Müller von der linken Seite in das Tor. So dreht Dynamo das Spiel, zeigte noch einmal, was die SGD in dieser Saison so stark machte und schenkte den Fans zum Ende einer meisterlichen Saison einen Sieg. Nach Abpfiff wurden Eilers und Uwe Neuhaus ausgezeichnet.Dynamos Chefcoach wurde zum besten Trainer der Saison gekürt, Eilers zum Spieler der Saison. Der Torjäger erhielt anschließend noch die Torjägerkanone, er  war mit 23 Treffern in dieser Spielzeit der beste Torschütze der 3. Liga. Nachfolgend wurde der Meister-Mannschaft der Pokal der 3. Liga überreicht und zusammen mit den Fans im Stadion gefeiert. Die Sportgemeinschaft Dynamo Dresden bedankt sich bei allen Dynamo-Fans, Vereinsmitgliedern, Partnern und Sponsoren, Ehrenamtlichen und Mitarbeiter, allen Schwarz-Gelben für die unglaubliche Unterstützung in der abgelaufenen Saison! Fotos: Büttner


Meistgelesen