gb

SGD: „1. Dresdner Traditionstag“ zum Spiel gegen Düsseldorf

Die aktive Fanszene der SGD und der Verein stellen das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf gemeinsam ganz ins Zeichen der schwarz-gelben Historie und rufen den „1. Dresdner Traditionstag“ ins Leben. Anlass bietet der 64. Geburtstag der Sportgemeinschaft am 12. April zur Genüge. Doch die Pflege der schwarz-gelben Tradition soll sich eben nicht nur auf besondere Tage und Spiele beschränken.
Bilder
Foto: PR/SG Dynamo Dresden

Foto: PR/SG Dynamo Dresden

In einem Aufruf von ULTRAS DYNAMO heißt es: "Tradition besteht nicht allein aus dem Gründungsdatum. Es ist ein Puzzle, bestehend aus vielen Teilen – vom Vereinsstandort, über errungene Titel, von legendären Europapokalspielen über verdiente Spieler, von gelungenen Choreos über unvergessliche Stimmungsauftritte. Aber auch bittere Niederlagen gehören dazu. Und ganz besonders steht Tradition für die immer fortwährende enge Bindung von Mitgliedern und Fans und ihrem Verein. Eine Bindung, die nicht nur bei Erfolgen andauert, sondern auch in schweren Zeiten Bestand hat." Dynamos Präsident Andreas Ritter erklärte:"Unsere aktive Fanszene bringt sich nicht nur über die Vereinsmitgliedschaft leidenschaftlich, kontrovers und konstruktiv ins Vereinsleben ein. Aus ihren Reihen kommen auch immer wieder wertvolle, kreative Impulse für das tägliche Vereinsleben. Zum ersten Traditionstag haben wir uns bereits intensiv ausgetauscht, und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam mit unseren Fans gegen Düsseldorf einen sehr dynamischen Spieltag auf die Beine stellen werden. Wir als Sportgemeinschaft haben uns in den letzten Jahren wieder verstärkt um die Traditionspflege bemüht, zuletzt mit der Rückkehr unserer Bundesliga-Helden zum Heimspiel gegen Kaiserslautern. Ich wünsche mir und bin zuversichtlich, dass der Traditionstag weiter dazu beiträgt, unsere reiche Tradition mit Leben zu erfüllen." ULTRAS DYNAMO (UD) rufen dazu auf, zum Heimspiel gegen Düsseldorf (16. April, 13.30 Uhr) ausschließlich Zaunfahnen mitzubringen, die vor 2000 gemalt worden sind. Auch alle anderen nostalgischen Fanartikel, alte Trikots und ähnliches dürfen spätestens zum Heimspiel gegen Düsseldorf gern mal wieder etwas Stadionluft schnuppern. Den kompletten Aufruf der aktiven Fanszene gibt's >>HIER<<


Meistgelesen