pm/ck

Semper, Wagner & der Ring

Dresden. In einer Sonderführung in der Semperoper wird Richard Wagners Leben und Schaffen in Dresden beleuchtet - und was ihn zu seinem Epos "Der Ring des Nibelungen" inspiriert hat.

Bilder
Büste von Richard Wagner in der Semperoper.

Büste von Richard Wagner in der Semperoper.

Foto: Avantgarde

Musenfreunde können im Januar und Februar in der Semperoper Dresden ein ganz besonderes Event erleben: Das Bühnenfestspiel "Der Ring des Nibelungen" - ein aus vier Opern bestehender Epos und Gesamtkunstwerk Richard Wagners - wird wieder in einem Zyklus aufgeführt.

Passend dazu findet in der Semperoper am 27. Januar und am 4. Februar, jeweils um 14.30 Uhr, die Sonderführung "Semper, Wagner & der Ring" statt. Darin geht es auf Tuchfühlung mit Wagners Leben und Schaffen in Dresden. Neben seiner Freundschaft mit Gottfried Semper wird dabei auch die spektakuläre Flucht aus Sachsen beleuchtet und ergründet, was ihn zu seiner Heldenoper inspirierte. Für "seinen Ring" komponierte er beispielsweise nicht nur die Musik, sondern schuf ebenso die Textvorlage und lieferte umfangreiche szenische Anweisungen.

 

Infos und Tickets unter: Tel. 0351/3207360 oder www.semperoper-erleben.de


Meistgelesen