pm/ck

Schwimmabzeichen in Sicht

Dresden. In Dresden werden derzeit wieder Kurse für ausgefallenes Schulschwimmen im Schwimmsportkomplex Freiberger Platz angeboten - die Anmeldung läuft.

Bilder
Sicheres Schwimmen ist Bedingung für einen entspannten Badetag.

Sicheres Schwimmen ist Bedingung für einen entspannten Badetag.

Foto: Dresdner Bäder GmbH

Normalerweise lernen Kinder in der 2. Klasse im Schwimmunterricht das sichere Schwimmen. Doch während der vergangenen zwei Jahre musste Schulschwimmen pandemiebedingt oft und lange ausfallen. Der Freistaat Sachsen versucht mit 120-Euro-Gutscheinen, betroffene Kinder und ihre Eltern zumindest finanziell etwas zu unterstützen. Die Gültigkeit wurde nun generell bis zum Herbst 2023 festgelegt. Doch bisher war es schwierig, entsprechende Kurse anzubieten.

 

Die Dresdner Bäder GmbH hat mit der Schwimmschule »SwimZen« einen Partner gefunden. Ziel soll sein, den Kindern ein bis zwei Schwimmarten beizubringen, um auch längere Strecken – möglichst über 100 Meter – schwimmen zu können. Weiterhin lernen sie den sicheren Sprung ins Wasser und das selbstständige Verlassen. Je nach Schwimmfähigkeit können die Kinder das Schwimmabzeichen in Bronze ablegen.

 

Die Schwimmkurse finden im Schwimmsportkomplex Freiberger Platz statt. Eine Anmeldung für den Block vom 13. Juni bis 15. Juli (zehn 45-Minuten-Einheiten in fünf Wochen) ist möglich. Ein weiterer Durchgang vom 18. Juli bis 19. August ist geplant. Der 120-Euro-Gutschein wird akzeptiert.

 

Infos und Anmeldung: www.swimzen.de