gb

Riesenschildkröten zurück im Winterquartier

Die vier Aldabra-Riesenschildkröten des Zoo Dresden sind zurück in ihr Winterquartier gezogen.
Bilder

 Bedächtig kletterten sie zunächst auf den Transport-Hänger, mit dem sie dann in ihre beheizte Behausung gefahren wurden. "Die tropischen Reptilien benötigen ständige Temperaturen von über 25° C", sagt Kurator des Zoo Dresden Matthias Hendel. Der Innenbereich des Sommerquartiers gewähre dies bei kühleren Temperaturen nicht dauerhaft. Zeit also, die Tiere in ihre beheizte Anlage zu bringen. "Diese befindet sich leider hinter den Kulissen, sodass Hugo I, II, III und IV für die kommenden Monate nicht für die Besucher zu sehen sind." Voraussichtlich ab Juni 2017 werden die Riesenschildkröten dann wieder in der Außenanlage zu sehen sein. Verkürzte Öffnungszeiten Ab dem 4. Oktober schließt der Zoo Dresden eine Stunde früher. Somit ist der Zoo von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet (Kassenschluss ist 16.45 Uhr). Fotos: PR/Zoo Dresden