sst

Raub im Spielcasino

Am Sonntag betraten zwei maskierte Männer ein Spielcasino an der Dr.-Friedrich-Wolf-Straße. In der Folge bedrohte das Duo eine Angestellte (45) mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Daraufhin erhielten sie eine niedrige dreistellige Summe und flüchteten laut Zeugenaussagen mit einem weißen Geländewagen. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen stellten Beamte der Bundespolizei den mutmaßlichen Fluchtwagen, einen Mazda ZX5, auf dem Rastplatz „Wiesaer Tor“ an der BAB 4 fest. Die polnische Fahrerin (19) wurde vorläufig festgenommen. Die Frau hat bei einer ersten Befragung die Beteiligung am Raub eingeräumt. Ihre beiden Komplizen konnten nicht ausfindig gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)
Bilder
Foto: fotolia

Foto: fotolia

Einbruch in Kaufhaus - Zeugenaufruf In der vergangenen Nacht sind Unbekannte in ein Kaufhaus an der Prager Straße in Dresden-Südvorstadt
eingebrochen. Die Täter zerschlugen mehrere Zugangstüren und zerstörten einige Vitrinen im Erdgeschoss. Aus diesen stahlen sie eine unbestimmte Anzahl Schmuckstücke und Uhren. Nach einer ersten Einschätzung beläuft sich der Schaden auf mehrere tausend Euro.
Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.(ml)
Ermittlungen wegen Volksverhetzung Am vergangenen Freitag beleidigte ein 51-jähriger Dresdner drei aus Syrien und dem Irak stammende Männer (22, 23, 26) mit ausländerfeindlichen Parolen in einem Freibad an der Meißner Straße in Dresden-Niederwartha. Der Mann wurde des Bades verwiesen. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 51-Jährigen wegen Volksverhetzung und Beleidigung. (ml)
Polizeieinsatz in der Neustadt Am vergangenen Wochenende führte die Polizei einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußere Neustadt in Dresden durch.
In diesem Zusammenhang stellten die Beamten zwei Körperverletzungen fest. Die beiden Tatverdächtigen, ein 35-jähriger Tunesier sowie einen 20-jähriger Syrier wurden vorläufig festgenommen. Der 35-Jährige hatte einen 19-Jährigen, der 20-jährige Syrier hatte einen 34-Jährigen geschlagen
Weiterhin nahmen die Polizisten einen 26-jährigen Libyer fest, der einem 54-Jährigen das Portmonee gestohlen hatte.
Bei den Kontrollen stellten die Beamten zudem zwei Mobiltelefone fest, die als gestohlen gemeldet waren. Die Ermittlungen dauern an.
Weitere gleichgelagerte Einsätze sind für die Zukunft geplant. (ml)
Frau bedrängt - Zeugenaufruf
Vergangenen Montag hat ein Unbekannter eine 26-Jährige unsittlich auf dem Altmarkt in Dresden berührt. Zudem versuchte er die Frau wiederholt zu umarmen. Der Mann war etwa 30 bis 35 Jahre alt und zirka 170 bis 175 Zentimeter groß. Er hatte eine dunkle Hautfarbe und von sportlicher Statur.
Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu der beschriebenen Person machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.(ml)Einbruch in Bäckerei
Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Bäckerei an der Cossebauder Straße in Dresden-Cotta ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. In der Folge rissen sie einen Tresorwürfel aus der Verankerung und stahlen diesen mit rund 1.600 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)
Einbruch in Büro
Sonntagabend sind Unbekannte in ein Büro am Emerich-Ambros-Ufer in Dresden-Friedrichstadt eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fester auf und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick wurden eine Festplatte sowie ein USB-Stick gestohlen. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. (ml)
BMW gestohlen
In der Nacht zum Sonntag stahlen Unbekannte einen schwarzen BMW der 3er Reihe von der Straße Gompitzer Höhe in Dresden-Pennrich. Der Zeitwert des fünf Jahre alten Wagens wurde mit rund 17.500 Euro angegeben. (ml)