gb/pm

Neuigkeiten von der SGD

Dresden. Langjähriger Dynamo-Spieler folgt auf Marie Jenhardt und 30 Jahre alter Offensivspieler unterschreibt Zweijahresvertrag.

Bilder
Justin "Leo" Löwe (li.) gehört jetzt zum "Team hinter dem Team und Panagiotis Vlachodimos bleibt den Schwarz-Gelben treu.

Justin "Leo" Löwe (li.) gehört jetzt zum "Team hinter dem Team und Panagiotis Vlachodimos bleibt den Schwarz-Gelben treu.

Foto: PR / SG Dynamo Dresden / Dennis Hetzschold

Justin „Leo“ Löwe neuer Teammanager der SGD

Die SG Dynamo Dresden wird mit einem neuen Teammanager in die Saison 2022/2023 gehen. Justin Löwe, bis zuletzt Spieler bei den Schwarz-Gelben, wechselt ins „Team hinter dem Team“ und übernimmt mit sofortiger Wirkung das Amt des Teammanagers. Er kümmert sich fortan um sämtliche Themen rund um die Organisation der Drittliga-Profis. Dabei arbeitet er eng mit Sportgeschäftsführer Ralf Becker, Cheftrainer Markus Anfang, Kaderplaner Kristian Walter und Sportkoordinator Christian Knoll zusammen. Der 23-Jährige folgt damit auf Marie Jenhardt, die sich beruflich in Richtung ihrer nordrhein-westfälischen Heimat orientieren möchte. Die SGD dankt ihr für das geleistete Engagement.

Justin „Leo“ Löwe, Dynamos neuer Teammanager, sagt: „Für mich beginnt mit dieser Aufgabe ein neues Kapitel in meinem Leben – und ich bin sehr froh, dass ich auch dieses Kapitel bei der SGD aufschlagen darf. In meiner Zeit als Fußballprofi haben mich die Abläufe rund um eine Mannschaft schon immer sehr interessiert – daher habe ich die vergangenen Monate genutzt, um im Rahmen von Hospitationen verschiedene Aufgabenfelder im Verein kennenzulernen. Als Teammanager möchte ich dazu beitragen, dass die Abläufe und Prozesse rund um das Team möglichst optimal gestaltet sind. Ich bin dankbar für diese berufliche Chance, die sich mir bietet, und werde mit großem Fleiß und hoher Lernbereitschaft die Aufgabe anpacken.“

 

Dynamo verlängert mit Panagiotis Vlachodimos

Dynamo Dresden hat den Vertrag mit Panagiotis Vlachodimos um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Das ursprüngliche Arbeitspapier des Deutsch-Griechen besaß lediglich eine Gültigkeit für die 2. Bundesliga.

„Pana“ wechselte 2020 von der SG Sonnenhof Großaspach zur Sportgemeinschaft, erzielte in bislang 27 Partien für Schwarz-Gelb drei Tore und legte sieben Treffer auf. In der abgelaufenen Spielzeit 2021/2022 kam der Flügelspieler aufgrund einer schweren Knieverletzung nur auf elf Einsätze.

Panagiotis Vlachodimos sagt: „Ich freue mich sehr, auch in den kommenden Jahren für Dynamo Dresden zu spielen, weil ich mich in der Stadt und im Verein sehr wohlfühle. Während meiner langen Verletzungspause habe ich viel Zuspruch und Unterstützung erfahren. Ich habe große Lust, nun etwas zurückzugeben und nach der Enttäuschung der vergangenen Saison mit der SGD in die Erfolgsspur zurückzukehren.“

 

(pm/SG Dynamo Dresden)