Carola Pönisch

Neue Ticketautomaten jetzt in allen Bahnen

Das Ende der "Blechtrommeln" ist gekommen: Bereits Anfang Dezember haben alle Stadtbahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) einen neuen mobilen Fahrscheinautomaten. Damit ist die Umrüstung der 166 Bahnen, die erst Ende Oktober begann, schon deutlich früher abgeschlossen.
Bilder
So sehen die neuen Ticketautomaten aus, die jetzt in allen Dresdner Straßenbahnen installiert wurden. Foto: Schiller

So sehen die neuen Ticketautomaten aus, die jetzt in allen Dresdner Straßenbahnen installiert wurden. Foto: Schiller

Ursprünglich sollte der Austausch bis zum Jahresende erfolgen. „Statt der geplanten sechs Wagen pro Nacht, haben die Automatenspezialisten und Werkstattfachleute bis zu neun Automaten in einer Schicht eingebaut“, sagt DVB-Projektleiter Sascha Heiser. „An den neuen bargeldlosen Automaten wurden bereits 12.000 Tickets verkauft." Die alten Geräte, DVB-intern "Blechtrommeln" genannt, waren Anfang der 1990er Jahre das Maß der Dinge, heute sind sie überhaupt nicht mehr konkurrenzfähig. "Von unseren Kunden wurde immer häufiger die fehlende Möglichkeit zur bargeldlosen Bezahlung kritisiert. Dazu kamen die stark zunehmende Störanfälligkeit sowie ein akuter Mangel an Ersatzteilen. Sie sind kleiner und leichter, bezahlt wird mit Karte statt Bargeld." Die neuen Automaten sind kleiner und leichter, bezahlt wird mit Karte statt Bargeld. Hersteller ist die Dortmunder Firma ICA, die auch schon die stationären Automaten an den Haltestellen geliefert hat. Der mobile Ticketautomat ist mehrsprachig und spricht neben Deutsch auch Englisch, Spanisch, Tschechisch, Polnisch und Russisch. Auch die sechs neuen Busse, die jetzt im Dezember an DVB ausgeliefert wurden, sind bereits mit den neuen Ticketautomaten ausgestattet, die Umrüstung der restlichen Busflotte soll bis spätestens Sommer 2022 erledigt sein. Die Umrüstung kostet rund 2,7 Millionen Euro und wird ohne Fördermittel finanziert.