sst

Mieter beraubt: Zeugenaufruf

In der Nach von Montag zu Dienstag wurden die Mieter einer Wohnung an der Institutsgasse in Dresden-Friedrichstadt von vier Unbekannten beraubt.
Bilder
Foto: fotolia

Foto: fotolia

Gegen 2.30 Uhr hatten sich vier Personen, vermutlich über ein Fenster, Zutritt zur Erdgeschosswohnung verschafft. Die maskierten Männer bedrohten und schlugen die beiden anwesenden Mieter (26/27) und forderten die Herausgabe von Geld und Wertsachen. Letztlich nahmen die Räuber Bargeld, eine Spielkonsole sowie einen Laptop an sich und verschwanden durch die Wohnungstür. Anschließend fuhren sie mit einem Fahrzeug davon.
Die Geschädigten hatten beide leichte Verletzungen erlitten und mussten vor Ort medizinisch versorgt werden.
Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat, den unbekannten Tätern oder deren Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.(ju)
Vermisster kehrte zurück – Fahndung beendet Am 29. September 2016 fahndete die Polizeidirektion Dresden öffentlich nach dem vermissten Vincent E. Sonntagabend informierten die Angehörigen die Polizei, dass der 25-Jährige selbständig zurückkehrte. Die Fahndungsmaßnahmen sind somit beendet. (ju)

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
Montag wurden zwei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der Bautzner Straße in Dresden-Radeberger Vorstadt verletzt, einer davon schwer.
Eine 26-Jährige war mit einem Toyota Yaris auf der Bautzner Straße stadteinwärts unterwegs. Beim Wiedereinordnen nach einem Überholvorgang verlor sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Toyota überschlug sich, stieß gegen einen Baum und kam letztlich wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Ihr Beifahrer (26) musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.
Im Zuge der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die Bautzner Straße für etwa 50 Minuten gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (ju)