Seitenlogo
gb

Margon Arena wird zum Eispalast

»Schwanensee On Ice«  Foto: PR

»Schwanensee On Ice« Foto: PR

Zum 180. Geburtstag von Peter Tschaikowski schickt dessen Heimatstadt St. Petersburg ihr einziges Eisballett der Welt als Kulturbotschafter nach Deutschland. Die Eiskunstläufer gastieren erstmals mit zwei Produktionen – »Schwanensee On Ice« am 29. Dezember und »Nussknacker On Ice« am 30. Dezember (jeweils um 16.30 und 20 Uhr) – in der Margon Arena Dresden. Diese verwandelt sich durch drei Tonnen gestoßenes Cocktail-Eis in einen Eispalast. Die Besucher erwartet hier sowohl sportlicher Eiskunstlauf mit Sprüngen, Hebungen und Pirouetten als auch prachtvolles russisches Ballett.

Die Veranstaltungen können unter Mithilfe der städtischen Behörden und unter Einhaltung aller Corona-Schutzregeln durchgeführt werden. Alle Künstler werden getestet.

Tickets für die Shows gibt‘s auch beim WochenKurier.

WochenKurier verschenkt 2x2 Karten für »Schwanensee On Ice« am 29. Dezember.


Meistgelesen