as

Linie 2 fährt wieder normal

Seit Donnerstag ist die Straßenbahn-Linie 2 wieder auf ihrer ursprüglichen Strecke unterwegs. In den letzten Monaten wurde der Abschnitt auf der Steinbacher Straße für die neuen Stadtbahnwagen ertüchtigt.
Bilder
Seit Januar 2021 wurde auf der Steinbacher Straße gebaut. Seit 12. August fährt die 2 wieder ihre alte Strecke. Foto: Schramm

Seit Januar 2021 wurde auf der Steinbacher Straße gebaut. Seit 12. August fährt die 2 wieder ihre alte Strecke. Foto: Schramm

Seit dem 12. August ist die Steinbacher Straße wieder für den Straßenbahnverkehr freigegeben. Allerdings stoppen die Wagen wegen Restarbeiten noch nicht an der Haltestelle „Chamissostraße“. Erst ab 20. August 2021 ist dort wieder sicheres Ein- und Aussteigen möglich. Auch Autofahrer müssen bis dahin noch die kleine Umleitung über Hölderlinstraße in Kauf nehmen. „Mit dem Ausbau der Steinbacher Straße haben wir auf der Linie 2 das letzte Nadelöhr für den Einsatz unseres neuen Stadtbahnwagens beseitigt. Damit können wir die ersten zwölf Neufahrzeuge nach ihrer schrittweisen Anlieferung und Zulassung sofort zwischen Kleinzschachwitz und Gorbitz im Fahrgastbetrieb einsetzen“, freut sich der Vorstand der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) Lars Seiffert. Unterbau hält 60 Jahre So wurden seit Januar 2021 insgesamt 615 Meter Doppelgleis zwischen Hebbelplatz und Einmündung Chamissostraße neu verlegt. Dabei wurde der für den Einsatz des neuen Stadtbahnwagens passende Gleismittenabstand von drei Metern berücksichtigt. Der neue Unterbau soll bis zu 60 Jahre halten. Verschlissene Schienen können später mit wenig Aufwand ausgetauscht werden. Das Straßen- und Tiefbauamt nutzte die Sperrung, um die Straßendecke am Knotenpunkt Hebbelstraße/Steinbacher Straße zu erneuern. Mit Freigabe der Steinbacher Straße kehrt die Linie 2 wieder auf ihre Originalstrecke zurück. Allerdings enden die Wagen in Richtung Osten wegen der bis 16. August 2021 laufenden Baustellen auf der Bodenbacher Straße zunächst noch am Fetscherplatz.