gb/pm

Kostenfreie Sperrmüllabholung mit Dresden-Pass

Dresden. Dresdner Haushalte, die einen Dresden-Pass besitzen, können Sperrmüll gebührenfrei zu Hause abholen und entsorgen lassen.

Bilder
Sperrmüll

Sperrmüll

Foto: Pixabay

Das macht die neue Dresden-Pass-Richtlinie möglich, die am 7. Oktober in Kraft getreten ist. Jedem Dresden-Pass-Haushalt steht demnach einmal im Jahr die fachgerechte Entsorgung von vier Kubikmetern Sperrmüll ohne zusätzliche Kosten zu. Diese Menge entspricht der Standardabholung für einen Dresdner Haushalt. So soll die illegale Ablagerung von Sperrmüll in Wohngebieten reduziert werden.

Voraussetzung für die kostenfreie Sperrmüllabholung ist ein Antrag beim Sozialamt. Es beauftragt das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft und übernimmt die Gebühren für die Standardabholung. Wer mehr als vier Kubikmeter Sperrmül abholen lassen möchte, trägt die zusätzlichen Kosten selbst. Den Abholtermin und Hinweise zur Vorbereitung teilt das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft den Antragstellern zuvor mit.

Kontakt: Sozialamt, Sachgebiet Dresden-Pass (Junghansstraße 2), Tel. 0351/4884848; ab 15. Dezember wird auch Online-Antragsformular bereitgestellt


Meistgelesen