rp

Knallrote Frauenpower auf dem Straßenasphalt

Rund 2.000 Damen haben sich am Samstagnachmittag, 12. September, bei besten äußeren Bedingungen auf ein ganz besonderes Abenteuer eingelassen.
Bilder
Video

Auf Einladung der Laufszene Sachsen nahmen sie am Frauenlauf Dresden teil. Bei der dritten Auflage der Sportveranstaltung stand gar nicht so sehr das Gewinnen im Mittelpunkt, sondern vielmehr das gemeinsame aktive Erlebnis an der frischen Luft. Alle Ladies hatten ein knallrotes T-Shirt an und verwandelten die Innenstadt rund um die Semperoper und das Elbufer in ein einzigartiges Farbenmeer. "Dabei sein ist alles" lautete deshalb auch das Motto für die Mitarbeiterinnen des WochenKurier, die sich mutig und entschlossen auf die kurze Renndistanz von fünf Kilometern wagten. Die gelaufene Zeit spielte am Ende überhaupt keine Rolle. Wichtig war nur, dass alle gesund und gut gelaunt das Ziel erreichten. Stolz können wir verkünden, dass alle diese Herausforderung mit Bravour gemeistert haben. Die Schnellste über die kurze Distanz von fünf Kilometern war Dr. Konstanze Friedrich, die nach 19:35 Minuten ins Ziel kam. Zweite wurde Christin Marx mit einer Zeit von 20:22 Minuten, dicht gefolgt von Julia Goossens (20:34) und Joy-Joela Krügel (20:37). Die besseren Athletinnen absolvierten die Rennrunde sogar ein zweites Mal und kamen nach zehn gelaufenen Kilometern erschöpft, aber ebenfalls glücklich über die Ziellinie gerannt. Hier . Fotos: Pohl / Videos: Büttner