Carola Pönisch

Kitas und Horte am 16. März geöffnet

Bilder
Foto: pixabay/WochenKurier

Foto: pixabay/WochenKurier

17. März, 09.35 Uhr: Kitas, Schulen und Horte bieten ab sofort eine Notbetreuung für Eltern folgender Berufsgruppen an: Polizei, Rettungsdiensten, Arztpraxen, Versorgungsunternehmende und Lebensmittelhandel.Die Betreuungszeit ist auf zehn Stunden pro Tag begrenzt. Den Einrichtungsleitungen ist die Tätigkeit mittels schriftlicher Bestätigung des Arbeitgebers bzw. Dienstherren nachzuweisen. Für den Nachweis ist das vom Ministerium vorbereitete Formblatt zu verwenden. Das ist abrufbar unter . Die Mittagsversorgung in den Einrichtungen zur Notbetreuung, beginnend ab 18. März, wird über die Schulleitung in Abstimmung mit den Eltern organisiert. Die Regelung gilt vorerst bis 17. April.    16. März, 08.08 Uhr: Wie die Stadtverwaltung Dresden gestern Abend 21.10 Uhr informierte, bleibt auch die 129. Grundschule  und die dazugehörige Kita "Gorbitzer Sonnenland" am Omsewitzer Ring 10 geschlossen. Eine Mitarbeiterin im Hort der Grundschule ist positiv auf Corona getestet worden. Für alle Kinder, Lehrer und das gesamte Personal der Einrichtung wird eine häusliche Isolation von 14 Tagen angeordnet. Die Kindertagesstätten und Horte in der Stadt Dresden werden am 16. März geöffnet sein. Dies gilt für kommunale Einrichtungen, aber auch für die Kitas und Horte in freier Trägerschaft. „Um eine Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden, bitten wir dennoch die Eltern ihre Kinder zu Hause zu betreuen, wenn dies möglich ist“, sagt Pressesprecher Kai Schulz. „Dadurch wird den Familien aber kein finanzieller Nachteil entstehen, der Elternbeitrag wird erstattet, wenn die Kinder zu Hause bleiben. Dazu sollen die Sorgeberechtigten später Kontakt mit den jeweiligen Leiterinnen und Leitern der Einrichtung aufnehmen.“ „Wir werden täglich über jede neue Entscheidung informieren. Auch bei einer möglichen Schließung aller Kitas und Horte im Laufe der Woche, wird die Stadt versuchen eine Notbetreuung für bestimmte wichtige Berufsgruppen zu organisieren“, so Schulz weiter. Allerdings gibt es zwei Ausnahmen: Die „Kita Villa Mittendrin“, Kretschmerstraße 23, und die Kita „Mäuseburg“ auf der Weesensteiner Straße sind bis 23. März geschlossen, hier wurde jeweils ein Kind positiv auf den Virus getestet. Ausnahme zwei: Das St. Benno-Gymnasium ist bis einschließlich 27. März geschlossen, hier wurde ein Schüler positiv auf Corona getestet. Alle anderen Schulen haben am 16. und 17. März (Stand 15.) geöffnet, allerdings findet kein Unterricht statt.


Meistgelesen