ck/pm

Kinder- und Jugendspiele gehen in die heiße Phase

Dresden. Im Zeitraum vom 10. Juni bis 10. Juli treten in Dresden Tausende junge Sportler zum Kräftemessen an - Zuschauer sind herzlich eingeladen.

Bilder
Judo gibt es am 18. Juni vom VfB Hellerau-Klotzsche e.V. zu sehen.

Judo gibt es am 18. Juni vom VfB Hellerau-Klotzsche e.V. zu sehen.

Foto: StadtSportBund Dresden e.V.

Im Zeitraum vom 10. Juni bis 10. Juli wird es sportlich, denn die Dresdner Kinder- und Jugendspiele gehen in die heiße Phase über. Der StadtSportBund Dresden e.V. und seine teilnehmenden Mitgliedsvereine organisieren in diesem Jahr wieder Wettkämpfe in rund 20 Sportarten für alle Dresdner Breitensportlerinnen und Breitensportler.

„Nachdem die letzten beiden Jahre coronabedingt ausfallen mussten, freuen wir uns, unseren breitensportlichen Wettkampfhöhepunkt für Kinder und Jugendliche in der Landeshauptstadt wieder durchführen zu können. Wir danken allen Vereinsvertretern und ehrenamtlichen Helfern für die Ausrichtung der Wettbewerbe in ihrer Sportart und wünschen allen Nachwuchs-Akteuren viel Erfolg“, so der Hauptgeschäftsführer Robert Baumgarten des StadtSportBund Dresden e.V.

Auf dem Programm stehen beispielsweise an dem Wochenende 18./ 19. Juni Sportarten wie Aerobic, Judo, Kanurennsport, Schach und Volleyball. Für Spannung ist also gesorgt, wenn Dresdens Kinder und Jugendliche um die begehrten Urkunden und Medaillen kämpfen. Schauplätze sind, neben anderen, die Margon Arena nebst Sportanlage Bodenbacher Straße 152, die Sporthalle des Romain-Rolland-Gymnasiums, der Pieschener Hafen oder auch der Schwimmsportkomplex am Freiberger Platz. Zuschauer sind bei allen Wettkämpfen herzlich willkommen.

 

Genaue Termine sowie weitere Informationen gibt es beim StadtSportBund Dresden e.V. unter: https://ssb-dresden.de/veranstaltungen/dkj-spiele