Carola Pönisch

Jetzt wird der Sommer gepflanzt

Schmuckkörbchen, Mittagsgold, Sonnenhüte und Spinnenblumen - ab 19. Mai wird das Dresdner Stadtgebiet wieder sommerbunt.
Bilder
So bunt blüht es bald wieder auf vielen Beeten und in Kübeln im Stadtgebiet Dresdens. Foto: Pönisch

So bunt blüht es bald wieder auf vielen Beeten und in Kübeln im Stadtgebiet Dresdens. Foto: Pönisch

 Insgesamt werden 2.400 Quadratmeter auf über 40 Anlagen mit Sommerblumen gestaltet. Dafür sind rund 64.500 Pflanzen nötig. Kosten: rund 32.000 Euro.
Bis 4. Juni soll es überall sommerlich blühen. Einige Pflanzgefäße bekommen ihre Sommerblumen bereits in der Gärtnerei Bodenbacher Straße.  Die Kübel entlang der Wilsdruffer Straße, der Wallstraße und am Pullmann Hotel werden vor Ort gestaltet.

29.700 Pflanzen produzierte die Gärtnerei Bodenbacher Straße. Die Firma König aus Niederau liefert 8.750 Stück. Weitere 10.050 Pflanzen wurden in der Firma Gartenbau Damme aus Coswig und 12.980 von der Firma Kaiser Gartenbau GbR aus Weinböhla angezogen. Über 50 verschiedene Pflanzenarten schmücken Dresdens Beete, darunter 14.100 Begonien, 1.400 Spinnenblumen (1), 850 Schmuckkörbchen (Cosmos), 1.500 Mittagsgold (Gazania), 6.900 Fleißige Lieschen (Impatiens), 1.600 Vanilleblume, 2.600 Pelargonien, 4.920 Petunien, 1.500 Sonnenhüte (Rudbeckia), 3.000 Salvien, 9.650 Studentenblumen (Tagetes), 1.800 Verbenen, 2.900 Zinnien.