pm/ck

HumorZone 2023

Dresden. Trotz aller Turbulenzen auf der Welt darf man den Humor nicht verlieren - deshalb steigen im März 2023 die 9. Dresdner Humorfestspiele.

Bilder
Schirmherr der HumorZone ist Olaf Schubert.

Schirmherr der HumorZone ist Olaf Schubert.

Foto: Amac Garbe

Momentan geht es turbulent auf der Welt zu – trotzdem ist es gerade in solchen Zeiten wichtig, den Humor nicht zu vergessen. Unter dem Motto »Man darf auch mal lachen müssen« finden deshalb vom 8. bis zum 12. März 2023 die 9. Dresdner Humorfestspiele statt. Schirmherr der HumorZone 2023 ist natürlich wieder Olaf Schubert, der dafür bereits zahlreiche Kollegen aus der Spaßszene zusammengetrommelt hat – unter anderem Alain Frei, Michael Mittermeier, Anna Mateur und mehr.

Einige Neuheiten soll es im nächsten Jahr aber auch geben. Erstmals in der HumorZone-Geschichte soll zusammen mit der Landskron-Brauerei Görlitz ein eigenes HumorZonen-Bier gebraut werden. Auch bei den Mixshows gibt es Neuerungen. Das Duo Suchtpotenzial übernimmt die Moderation des Newcomer-Wettbewerbes am 11. März im Kleinvieh, Matthias Egersdörfer vereint am selben Tag in der Schauburg bei der »Ganz normalen Freakshow« die freakigsten Gestalten der Comedy-Szene. Auch ein HumorZone-Festivalticket ist erstmals erhältlich. Es gilt entweder für eine, zwei oder drei Festival-Veranstaltung freier Wahl.

Eines bleibt aber wie es immer schon war: Das Publikum bestimmt über den besten Nachwuchs-Comedian, der am 12. März in der HumorZonen-Gala im Alten Schlachthof mit dem Goldenen August ausgezeichnet wird.

 

Mehr Infos und Programm: www.humorzone.de


Meistgelesen