gb/pm

HumorZone 2022 – die Bilanz

Bilder
Olaf Schubert, Schirmherr der HumorZone Dresden, putzt den Güldenen August.

Olaf Schubert, Schirmherr der HumorZone Dresden, putzt den Güldenen August.

Foto: Archiv/ Amac Garbe

Dresden. Nach langer Pause durfte Dresden im März bei der 8. Ausgabe der HumorZone endlich wieder lachen. An fünf Festivaltagen kamen bei 39 Humor-Veranstaltungen rund 8.000 Besucher zusammen. Die Dresdner Humorfestspiele fanden in diesem Jahr erstmals nach 2020 wieder wie gewohnt im März statt – allerdings unter Corona-Auflagen. Auf allen Veranstaltungen galt 3G mit einer Zuschauer-Auslastung von 60 Prozent. Trotzdem waren viele der Events restlos ausverkauft.
 
Erneut wurde auch der Güldene August an den besten Nachwuchs-Humoristen verliehen. Hier setzte sich Amir Shahbazz durch, der die Auszeichnung samt 1.000 Euro mit nach Hause nehmen durfte.
 
»Das Jahr Pause hat uns nicht geschadet«, resümiert Schirmherr Olaf Schubert. »Im Gegenteil, wir haben erfolgreich für das letzte Jahr mitgelacht, alle verpassten Pointen nachgeholt und schauen nun erwartungsvoll der nächsten Ausgabe entgegen.«
 
Die 9. Ausgabe der HumorZone ist bereits in Planung und findet vom 8. bis 12. März 2023 statt. Ein erstes Programm und Tickets gibt‘s bereits HIER