gb

Hofewiese beendet Winterpause

Der Osterspaziergang kann in diesem Jahr wieder zur Hofewiese in der Dresdner Heide gehen. Nach einer zweimonatigen Winterpause startet das beliebte Ausflugsort bei Langebrück am Karfreitag in die Saison.
Bilder
Foto: PR / Hofewiese

Foto: PR / Hofewiese

Dafür wurde der Biergarten österlich geschmückt und einem großen Frühjahrsputz unterzogen. Von Eierlikör in DDR-Schokobechern bis zu Eierwaffeln und Pancakes dreht sich auch kulinarisch vieles um Ostern. Und da die Wetteraussichten für die Osterfeiertage wie gewohnt durchwachsen sind, feiert die Hofewiese einfach „Glühostern" und hat extra dafür ihr Glühwein- und Kinderpunschvorräte aufgefüllt und die Feuerkörbe in Stellung gebracht. Am Karsamstag beginnt alles mit einem „Osterfeuerchen". Die Verniedlichungsform ist absichtlich gewählt, da ein riesiges Osterfeuer im Landschaftsschutzgebiet nicht möglich ist. Aber ein Feuer in der übergroßen Feuerschale im romantischen Biergarten ist auch was Feines. Aus der Adventszeit übrig gebliebene Weihnachtsbäume werden am Samstagnachmittag für knisternde Wärme sorgen. Am Ostersonntag folgt die Hofewiese einem wiederbelebten alten Heidebrauch. Hofewiese-Chefin Ariane Zastrow lädt zu ganz früher Morgenstunde Mädels und Damen jeden Alters zum traditionellen Osterwasserholen ein. Dazu hat der Biergarten bereits ab 5.30 Uhr geöffnet. 5.50 Uhr, also wie vorgeschrieben vor Sonnenaufgang (6.41 Uhr), gibt es dann eine kleine Wanderung zu einer Quelle in der Nähe, wo die Damen Osterwasser schöpfen können, um, wie es die Sage sagt, ihre Schönheit und Jugend zu erhalten. Problem ist, dass die Frauen auf ihrem Weg von der Hofewiese zur Quelle und zurück schweigen müssen. Ansonsten droht aus dem edlen Osterwasser Plapperwasser zu werden und der Effekt verpufft. Man darf gespannt sein, ob sich zu so früher Stunde ein paar Damen in der Hofewiese einfinden und ob der Schweigemarsch gelingt. Zur Belohnung lockt nicht nur dauerhafte Schönheit, sondern auch ein passendes Getränk. Männer können derweil im Biergarten geparkt werden und sich bei einem Sonnenaufgangsfrühschoppen die Zeit vertreiben. Punkt 14 Uhr lädt die Hofewiese am Ostersonntag die Kinder dann zum großen Eiersuchen ein. Dazu versteckt das Hofewiese-Team einige hundert Oberlausitzer Schokoladeneier auf dem weitläufigen Gelände. Auch ein waschechter Osterhase kommt auf seinem Feuerstuhl vorbei. Auch der Ostermontag steht ganz im Zeichen der Familien und Kinder. 14 Uhr kommt die Reitschule von Claudia Bosert mit ihren Ponys vorbei und erwartet die kleinen Gäste zum ersten Kinderosterreiten rund um die Hofewiese. Bis 17 Uhr ist das möglich. Das Landgut ist von Karfreitag bis Ostermontag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Ostersonntag bereits ab 5.30 Uhr. Die Hofewiese findet man in Langebrück in der Straße Gänsefuß 55. Die Zufahrt mit dem Auto ist über Langebrück möglich. Die Hofewiese hat ab jetzt immer sonnabends und sonntags von 10 bis mindestens 18 Uhr geöffnet. Ab Mitte Mai öffnet die Hofewiese dann auch wochentags.


Meistgelesen