gb

Hellroter Ara zurück im Zoo Dresden

Bilder

Am Montagnachmittag, 24. September gegen 15.30 Uhr konnte der Hellrote Ara von den Zoomitarbeitern wieder eingefangen werden. Durch den Hinweis eines Anwohners über den aktuellen Aufenthaltsort auf der Mosczinsky Straße in der Nähe des Zoos wurde ein erneuter Fangversuch gestartet. Als der Ara von einem ca. 3 Meter hohen Ast los fliegen wollte, konnte er mit dem Kescher noch beim Abflug aus der Luft blitzschnell gegriffen und festgesetzt werden. Der Ara wurde zügig in den Zoo gebracht und vom Tierarzt wurde sofort eine kurze Gesundheitskontrolle durchführt. Auf den ersten Blick geht es dem Ara gut und es konnten keine äußerlichen Verletzungen festgestellt werden. Die Nacht verbrachte der Vogel in einem separaten Innenstall, wo er zur Ruhe und wieder zu Kräften kommen soll. Der Zoo Dresden ist sehr glücklich und erleichtert, dass ein Ara wieder zurück im Zoo ist. Ein großer Dank gilt allen Bürgern, die bisher bei der Suche und bei den Einfangaktionen geholfen haben. Vom ausgebüxten Hyazinthara-Weibchen gibt es leider keine neuen Hinweise. Die Mitarbeiter des Zoo möchten daher noch einmal alle Dresdner aufrufen weiterhin die Augen offen zu halten und sie zu informieren, wenn sie den Hyazinthara mit dem dunkelblauen Gefieder sehen.